Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

27. Mai 2020

"Verdienstvolles politisches Wirken" in Temeswar

OB gratuliert Amtskollegen Prof. Dr. Nicolae Robu zum 65. Geburtstag

Zu seinem 65. Geburtstag am 28. Mai gratuliert Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup seinem Amtskollegen Prof. Dr. Nicolae Robu auch im Namen des Gemeinderates sehr herzlich. In seinem Schreiben wirft Mentrup einen Blick auf Robus "vielseitiges und verdienstvolles politisches Wirken". Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2012 habe sich Robu als Oberbürgermeister der Stadt Temeswar mit "großem persönlichem Engagement, Weitblick und Herzblut" für seine Heimat eingesetzt. Dank seines umfassenden Wirkens habe sich auch die seit 1992 bestehende Städtepartnerschaft zwischen Karlsruhe und Temeswar kontinuierlich weiter entwickelt und zeichne sich heute durch eine Vielzahl an interessanten Projekten aus.

"Impulse durch Kulturhauptstadt"

Stellvertretend nannte Mentrup das Austauschprogramm ProKaTim. Es führt jedes Jahr sehr erfolgreich junge Menschen aus Karlsruhe und Temeswar zum gemeinsamen Studium zusammen. Viele dieser Kontakte blieben über die bilaterale Projektarbeit hinaus bestehen und verstärkten das Netzwerk zwischen den beiden Städten. Zusätzliche Impulse zur Vertiefung der städtepartnerschaftlichen Verbindung erwartet Mentrup außerdem im Jahr 2021, in dem Temeswar eine der drei Kulturhauptstädte Europas sein wird.

Er sei sicher, dass Robu  und die Bürgerinnen und Bürger von Temeswar "diese einmalige Gelegenheit nutzen werden, um die außergewöhnliche kulturelle Vielfalt der Länder Europas und ihre gemeinsamen Werte wieder stärker in den Fokus zu rücken", so Mentrup. Als 'Botschafter 2021' sei es ihm "eine Ehre, Sie und alle Mitwirkenden bestmöglich dabei zu unterstützen, der europäischen Öffentlichkeit die besonderen kulturellen Aspekte Ihrer Stadt, der Region und des Landes zu präsentieren." Darüber hinaus freue er sich darauf, "neue Kooperationen aufzulegen, die einerseits den Dialog auf europäischer Ebene und andererseits den Austausch zwischen den Bürgerinnen und Bürgern von Karlsruhe und Temeswar weiter voranbringen."

Es sei ihm "ein aufrichtiges Anliegen", Robu  für seine "Verbundenheit mit Karlsruhe sehr herzlich zu danken."