Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

29. Oktober 2018

"Brustkrebs - Leben nach der Diagnose" im ibz

 

Wie gelingt eine neue Lebensperspektive?

Vor 21 Jahren hatten das Gleichstellungsbüro der Stadt und die Psychosoziale Beratungsstelle für Krebskranke und Angehörige gemeinsam zur Veranstaltung "Brustkrebs - Erlebnisse" mit der Referentin Karin Rothschink eingeladen. Seither hat sich in der Krebsforschung viel getan. Das Mammakarzinom ist heute erfolgreicher behandelbar als früher. Dennoch gilt nach wie vor: Die Diagnose Brustkrebs verändert das bisherige Leben jeder betroffenen Frau existentiell. Von einem auf den anderen Tag ist nichts mehr so, wie es war. Ein langer Prozess der Bewältigung beginnt.

Wie kann es gelingen, nach der Diagnose eine neue Lebensperspektive zu entwickeln? Auf diese und andere Fragen wollen Karin Rothschink und Elke Rottenberg-Enghofer am Dienstag, 6. November, um 19 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum Karlsruhe (ibz), Kaiserallee 12 d, im Gespräch mit Interessierten gemeinsam Antworten suchen.

Die kostenlose Veranstaltung findet in Kooperation mit der Psychosozialen Beratungsstelle für Krebskranke und Angehörige statt, die von der Arbeiterwohlfahrt Karlsruhe gGmbH und dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Karlsruhe getragen wird. Mit dabei sein wird auch Verena Meister, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Karlsruhe.