Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

3. Mai 2019

OB-Glückwünsche für Eduard Jüngert zum 85. Geburtstag

Mentrup dankt Stadtdirektor für das nahezu drei Jahrzehnte Geleistete

Nahezu drei Jahrzehnte lang gestaltete Eduard Jüngert als Bindeglied zwischen Oberbürgermeister, Gemeinderat und Verwaltung die Entwicklung der Stadt Karlsruhe mit. Als persönlicher Referent begleitete er die Oberbürgermeister Otto Dullenkopf sowie Prof. Gerhard Seiler. Zu seinem 85. Geburtstag am 4. Mai gratuliert ihm nun auch Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und dankt für das Geleistete. Jüngert sei "immer an Weiterbildung interessiert" gewesen, sein "breites Fachwissen" habe "allseits hohe Anerkennung" gefunden, attestiert Mentrup. Zu seinen Stärken habe "diplomatisches Verhandlungsgeschick" ebenso gehört wie die Fähigkeit, mit Menschen umzugehen, ihnen zuzuhören und sie führen zu können.

Seine berufliche Karriere startete Jüngert 1950 bei den Stadtwerken. Da er tief in der katholischen Kirche verwurzelt gewesen war, habe er auch dort viele Ämter "bis hin zum Vorsitzenden des Dekanatsrats" übernommen. Zudem habe er "die Geschicke der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie" als geschäftsführendes Mitglied des Vorstands 36 Jahre lang "mit großem Sachverstand" geleitet und sich als "Sir Edward" "hoher Wertschätzung" erfreut, so Mentrup. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde Jüngert 1996 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen und Karlsruhe ehrte ihn 1999 bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand mit der Ehrenmedaille der Stadt.