Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

30. Juli 2018

"Offene Pforte" lädt im August wieder zur Gartenerkundung

 

Besichtigung privaten Grüns in der Wald- und Oststadt, in Neureut und in Grünwinkel

Rund 500 Quadratmeter umfasst ein natürlich gestalteter Vorgarten in der Waldstadt. Er liegt an der Süd- und Ostseite des Hauses in der Hirschberger Straße 4 und kann am Samstag, 4. August, von 14 bis 18 Uhr besucht werden. Rasen und Moos dürfen wachsen, Veilchen und Gänseblümchen haben sich entfaltet und dazu wird Obst und etwas Gemüse angebaut. Besonderer Blickpunkt ist der Gartenpavillon.

Die Mauern alter Gartenparzellen in der Buntestraße 4 sind zu großen Teilen erhalten und strukturieren eine Anlage in der Oststadt, die am Sonntag, 5. August, von 11 bis 18 Uhr erkundet werden kann. In den individuell gestalteten Bereichen werden Tomaten kultiviert, die musische und handwerkliche Entfaltung ermöglicht und es findet sich sogar eine Herberge für Eidechsen.

Ein blühender Hausgarten lockt am Samstag, 18. August, von 13 bis 18 Uhr nach Neureut in den Heideweg 14a. Er ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt, wird von einer Rotbuchenhecke eingefasst und es gibt einen Nutzgarten mit Gemüse und einer Feige. Ergänzt wird das Ensemble durch Rosen, Hortensien und Dahlien, einer Vielzahl blühender Stauden und Gräser sowie einem Quellstein.

Die umgebenden Bäume lassen den Garten in der Zehntwaldstraße 86 in Neureut-Kirchfeld deutlich größer erscheinen. Davon können sich Garten-Fans am Samstag, 18. August, von 14 bis 18 Uhr überzeugen. Zwischen der zentralen Rasenfläche und der äußeren Hecke ist eine Mischung aus Gehölzen, Stauden und Gräsern gepflanzt, die das besondere Flair ausmachen. Ein Brunnen fügt sich nahtlos ein.

Einen etwa 150 Quadratmeter großen Garten können Besucher am Samstag, 18. August, von 10 bis 17 Uhr in der Karolinenstraße 10 in Beiertheim erkunden: Er ist Teil eines Blockinnenhofs, den ein Mieter achtsam unterhält und pflegt. Während der Besichtigungszeit kann man direkt von der Haustür bis zum Hof durchgehen. Neben einem Sitzplatz ist dort ein Auslauf für die im kleinen Beiertheimer Idyll beheimateten Schildkröten und davor ein Beet mit mehreren Bonsaipflanzen. Im Sommer werden einige Kräuter, Stauden und Gehölze sowie verschiedene Sommerblumen und Tomaten gepflanzt.

In der Eichelbergstraße 60 wartet am Samstag, 26. August, von 14 bis 18 Uhr ein etwa 350 Quadratmeter großer Hausgarten. Der verwunschen wirkende und von der Sonne verwöhnte Fleck in Grünwinkel beherbergt neben Trompetenblumen, Winterjasmin oder Japanischem Buschklee auch viele tierische Bewohner wie Igel und Vögel.