Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

17. Januar 2019

Kameraautos in Karlsruhe unterwegs

Aufnahmefahrzeug der Firma Cyclomedia Deutschland GmbH

Aufnahmefahrzeug der Firma Cyclomedia Deutschland GmbH

Details und Download

 

Stadt hat Panoramaaufnahmen bei der Firma Cyclomedia in Auftrag gegeben

Im Rahmen der Digitalisierung der städtischen Infrastruktur macht die Stadt Karlsruhe einen weiteren Schritt nach vorn. Voraussichtlich ab dem 22. Januar und dann bis zum 29. März werden Autos der Firma Cyclomedia unterwegs sein, um Panoramabilder des gesamten Stadtgebietes zu erstellen.

Ausgestattet sind die Fahrzeuge mit Laserscanner und Kameras, womit es möglich wird hochauflösende und georeferenzierte 360°Panoramabilder (Cycloramas) zu erstellen. Diese realistischen Aufnahmen werden später der Verwaltung für verschiedene Anwendungsbereiche zur Verfügung stehen. Durch die Möglichkeit zur Visualisierung, Messung und Planung in den sogenannten "Abbildungen der Realität" können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ihre Arbeitsprozesse zeitsparender und kostengünstiger erledigen.

Die breite Datenbasis, die CycloMedia der Stadt zur Verfügung stellt, ist zudem ämterübergreifend einsetzbar. Sie dient unter anderem dem Tiefbauamt zur Erfassung und Überprüfung des Radwegenetzes, der Planung von Lichtsignalanlagen oder Straßenmarkierungen. Das Amt für Abfallwirtschaft kann Erkenntnisse für die Mülltourenplanung ableiten und beim Gutachterausschuss ist die Straßenbefahrung zur Auswertung von Kaufverträgen interessant. Zudem kann das Gartenbauamt zur Kontrolle des Verkehrsgrüns auf die Daten zurückgreifen und die Branddirektion nutzt sie für die Bestimmung von Gebäudehöhen. Auch der Denkmalschutz oder die Ortsverwaltungen haben bereits ihr Interesse an der Auswertung bekundet.

Als Mitglied im Verein Selbstregulierung der Informationswirtschaft (SRIW) unterliegt die Firma CycloMedia Deutschland GmbH dem Datenschutzkodex für Geoinformationsdienste. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden daher Gesichter und KFZ-Kennzeichen unkenntlich gemacht. Die Nutzung der Bilddaten dient ausschließlich internen Zwecken, so dass eine Veröffentlichung der Panoramadaten nicht vorgesehen ist.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Geoinformationsdiensten finden Sie auf der Seite des SRIW https://sriw.de/.