Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

6. Juli 2020

Sommerlicher Blütenflor im Herzen Karlsruhes

Farbenpracht am Friedrichsplatz

Farbenpracht am Friedrichsplatz

Details und Download

 

Vielseitiges Pflanzarrangement mit Brunnen an die vier Elemente angelehnt

Feuer, Wasser, Luft und Erde - diese vier Elemente prägen dieses Jahr, vor allem dank des farbenfrohen sommerlichen Blütenflors, das Bild des Friedrichplatzes. Inspiriert durch das am südlichen Ende gelegene Naturkundemuseum, widmet sich jedes der drei Beete einem anderen Element. Die Lehre, derzufolge alle Materie aus einer Mischung von Feuer, Wasser, Luft und Erde besteht, stammt bereits aus der griechischen Antike und hat über viele Jahrhunderte hinweg die Wissenschaft geprägt. Das Beet direkt vor dem Naturkundemuseum repräsentiert das Element Erde. Gedeckte Blütenfarben im Zusammenspiel mit den Samenständen von Ruten- und Kolbenhirse sind das abstrakte Abbild einer spätsommerlichen Feld- und Wiesenlandschaft. Darüber scheinen, dank des Arrangements Beschäftigter des Gartenbauamts, sich wiegende Blüten von Dahlien und Skabiosen zu schweben; ähnlich Ackerblumen an Feldrändern.

Große geschwungene Pflanzflächen, die wie Zungen ineinandergreifen, symbolisieren im nachfolgenden Beet die Flammen des Feuers. Orange- und Gelbtöne sind die vorherrschenden Farben in diesem Beet. Die Blüten von Zinnie und Kosmee leuchten den Vorbeigehenden bereits von Weitem entgegen. In feurigem Rot setzen Indisches Blumenrohr und Lampenputzergras weitere Akzente. Auf der gegenüberliegenden Platzseite präsentiert sich eine luftige und beruhigende Pflanzung in Weiß- und Blautönen. Die Grundbepflanzung mit Mexikanischem Salbei und Engelsgesichtblume spiegelt das Blau des Himmels wieder, darin eingebettet weiße Blütenwolken aus Prachtkerze und Bischofskraut.

Das noch fehlende Element wird anstelle eines Blumenbeetes durch den Fontänenbrunnen von 1874 repräsentiert, dessen Wasser in den heißen Sommermonaten im Herzen Karlsruhes für Abkühlung sorgen kann. Bei der Auswahl der Pflanzen lag der Fokus dieses Jahr verstärkt auf ungefüllt blühenden Sorten und bekannten Insektenweiden aus dem Zierpflanzensortiment. Damit sind die Sommerblumen auf den innerstädtischen Plätzen mit ihrer langen, bis in den Herbst andauernden Blüte eine gute Ergänzung zu den Stauden und Wiesenblumen im übrigen Stadtgebiet.