Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

11. Februar 2020

Stadt war für "Sabine" gut gerüstet

OB dankt Beschäftigten für Einsatz bei Sturmtief

Das Sturmtief „Sabine“, das am 9. und 10. Februar in zwei Wellen über Karlsruhe hinweg fegte, hat in unserer Stadt keine größeren Schäden hinterlassen und auch für die Bürgerinnen und Bürger zu keinen unzumutbaren Behinderungen geführt. Im Gegenteil: Das öffentliche Leben lief trotz des massiven Unwetters ohne wesentliche Einschränkungen weiter. Die Stadt und ihre Gesellschaften waren auf die Herausforderungen durch „Sabine“ gerüstet, hielten ihren Service weitgehend aufrecht, verringerten auf der anderen Seite durch kluge Entscheidungen mögliche Gefahrenquellen.

In der heutigen Sitzung des gemeinderätlichen Hauptausschusses (11. Februar) dankte OB Dr. Frank Mentrup den Verantworllichen und Beschäftigten der Dienststellen von der Branddirektion über Tiefbauamt, Forst und Gartenbauamt bis zu den Verantwortlichen für Betreuungsangebote und Zoologischem Stadtgarten "sehr herzlich für ihre engagierte und vorausschauende Arbeit". Mentrup:  "Sie alle haben mit Ihren verantwortungsvollen Entscheidungen und Ihrem tatkräftigen Handeln vor Ort sowohl Sicherheit als auch Service gewährleistet und das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in ihre Stadtverwaltung gestärkt.

Ausdrücklich bezog der OB dabei  die Verantwortlichen des ÖPNV in seinen Dank ein, die mit dem durchgängigen Betrieb bei den innerstädtischen Bahnen der VBK und der zeitweise Einstellung des Stadtbahnverkehrs der AVG "genau die richtigen Entscheidungen trafen" Mit dem klugen und engagierten Handeln, das alle bei der Bewältigung des Sturmtiefs Beteiligten gezeigt hätten, "werden wir auch weitere Herausforderungen für unsere Stadt gemeinsam meistern".