Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

2. März 2020

Wege zur gelingenden Patchworkfamilie

 

Elternabend am 10. März in der Psychologischen Beratungsstelle Ost und West

Jede dritte Ehe in Deutschland wird geschieden. Viele getrennte Elternteile lassen sich wieder auf eine neue Partnerschaft ein, so dass sogenannte zusammengesetzte Familien oder Patchworkfamilien längst keine Seltenheit mehr sind. Schätzungen zufolge leben rund 15 Prozent aller Familien in dieser Form der Lebensgemeinschaft, die Herausforderungen und Chancen birgt und in der Regel begleitet ist von Gefühlswirren, emotionalen Höhen und Tiefen.

Wer mehr über "Patchworkfamilien – Familien wie ein Flickenteppich" erfahren und Anregungen zum Gelingen des Modells erhalten möchte, kann am Elternabend der Psychologischen Beratungsstelle Ost und West für Eltern, Kinder und Jugendliche teilnehmen. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 10. März, um 18.30 Uhr in der Otto-Sachs-Straße 6 statt und ist kostenfrei.

Nach einer Trennung ist allen Beteiligten gemeinsam, dass sie einen Verlust verarbeiten und sich auf eine veränderte Lebenssituation neu einstellen müssen. Dabei erweisen sich das Einlassen auf Andersartigkeit mit einer ausreichenden Prise Toleranz und Humor als hilfreich und notwendig. Transparenz für alle Familienmitglieder, Bereitschaft zum fortwährenden Austausch und Klärung bei Konflikten sowie eine klare innere Haltung zur eigenen Rolle und Verantwortung sind unverzichtbare Bausteine für das Gelingen.