Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

7. Oktober 2019

Wie lässt sich Armut lindern?

 

Anmelden zum Fachtag "Von Daten zu Taten" am 15. Oktober im Jubez

Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche "Armut bedroht alle" thematisiert ein öffentlicher Fachtag am Dienstag, 15. Oktober, von 14 bis 17 Uhr im Jubez am Kronenplatz unter dem Titel "Von Daten zu Taten" die Fortschreibung des städtischen Armutsberichts. Expertinnen und Experten beleuchten, welcher Handlungsansätze es aus kommunaler, sozialpolitischer und sozialstaatlicher Perspektive bedarf, um Armut vorzubeugen, zu lindern oder zu bekämpfen.

Vortragende bei der siebten Ausgabe der gemeinsam mit der Liga der freien Wohlfahrtspflege organisierten Veranstaltung sind unter anderem Michael Löher, Vorstand des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, sowie Prof. Dr. Georg Cremer, früherer Generalsekretär des Deutschen Caritasverbands. Auf die Entwicklung in Karlsruhe geht Sozialplanerin Regina Heibrock von der Sozial- und Jugendbehörde ein. Grußworte steuern Bürgermeister Martin Lenz, Christine Engelhardt vom baden-württembergischen Sozialministerium sowie Liga-Vorsitzender Hans-Gerd Köhler bei.

Anmeldungen für Interessierte sind bis 11. Oktober unter der Telefonnummer 0721/133-5732 oder per E-Mail unter Regina.Heibrock@sjb.karlsruhe.de möglich.