Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

21. Juni 2019

Beim EFFEKTE-Festival in die Welt der Wissenschaft eintauchen

Nachwuchsforscherinnen experimentieren wie ihre großen Vorbilder

Nachwuchsforscherinnen experimentieren wie ihre großen Vorbilder

Details und Download

Roboter "Titan" im Schlosspark

Roboter "Titan" im Schlosspark

Details und Download

Live-Show unter dem Magic Sky

Live-Show unter dem Magic Sky

Details und Download

 

Programmhefte liegen ab sofort aus / Abschlusswochenende im Otto-Dullenkopf-Park

Fragen stellen, Unbekanntes entdecken und in die Welt der Wissenschaft eintauchen können Neugierige bei der vierten Auflage des Festivals EFFEKTE, das von Samstag, 29. Juni, bis einschließlich Sonntag, 7. Juli, unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung stattfindet. Bei mehr als 100 Veranstaltungen geht es darum, Wissenschaft auf spielerische und unterhaltsame Weise zu erleben und dabei faszinierende und keinesfalls alltägliche Einblicke in die Arbeit von Forscherinnen und Forschern an Karlsruher Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu erhalten.

Karlsruher Innovationslandschaft zum Anfassen

Unter dem Motto "Karlsruher Innovationen" wird die Wissenschafts- und Forschungslandschaft der Fächerstadt vorgestellt, die "national, aber auch international hohes Ansehen genießt", wie Clas Meyer, Leiter des städtischen Wissenschaftsbüros, betont. "Die Karlsruher Hochschulen und Forschungseinrichtungen befassen sich durchweg mit bedeutsamen Zukunftsfragen aus den Bereichen Energie, Mobilität, Klimawandel, Datenschutz, Digitalisierung oder Künstliche Intelligenz", so Meyer weiter. Aufgegriffen werden die spannenden Themen in unterschiedlichen Formaten und an ganz unterschiedlichen Orten wie im Kino, in Hörsälen und Forschungseinrichtungen oder in Bars und Kneipen. Über alle Veranstaltungen informiert das Programmheft, das ab sofort an vielen Stellen in der Stadt ausliegt, unter anderem in den Rathäusern und in den Bürgerbüros sowie in vielen weiteren öffentlichen Einrichtungen.

Großer Start ist der Tag der offenen Tür auf dem Campus Ost des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Am Samstag, 29. Juni, von 10 bis 19 Uhr stehen dort Ausstellungen, Mitmachaktionen, Fachvorträge, Forschungsprojekte zum Anfassen und eine Wissensrallye für Kinder auf dem Programm. Der Fokus des Aktionstags liegt in diesem Jahr auf dem Thema Mobilität. Darüber hinaus präsentieren sich aber auch zahlreiche weitere Forschungsfelder und Einrichtungen des KIT sowie die Menschen dahinter.

Abschlusswochenende im Otto-Dullenkopf-Park

Einen Höhepunkt des Festivals bildet das Abschlusswochenende vom 5. bis zum 7. Juli im Otto-Dullenkopf-Park. Geboten werden spannende Live-Experimente, humorvoller Science Slam und ein spektakuläres Bühnenprogramm samt einer Hologramm-Show mit faszinierenden 3D-Effekten, die frei im Raum zu schweben scheinen. Weitere Künstler auf der Bühne sind Vesna Petresin und Roman Lipski, die Kunstwerke in Echtzeit erschaffen und dabei die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz nutzen. Auch dieses Jahr ist das "Fest der jungen Forscher" präsent und bietet Mitmachangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Verliehen wird dabei der "OsKarl", mit dem herausragende Schülerprojekte im Forschungsbereich ausgezeichnet werden.

Ausführliche Informationen zum Programm gibt es auf der Internetseite www.effekte-karlsruhe.de.