Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

4. Oktober 2018

"Bewegt euch!" setzt zum Endspurt an

 

68er-Ausstellung im Stadtmuseum: Neue Frauenbewegung und Resümee

Endspurt für "Bewegt euch!": Noch bis 14. Oktober läuft die Sonderausstellung über 1968 und die Folgen in Karlsruhe im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais und vom 9. bis 11. Oktober finden allein drei Veranstaltungen statt. Am Dienstag, 9. Oktober, um 18 Uhr steht ein Impulsvortrag zum Thema "Die Neue Frauenbewegung 1968 bis 2018: Vieles vergessen! Was erreicht? Wo stehen wir heute?" auf dem Programm. Mädchen und Frauen erfahren strukturelle und individuelle Benachteiligung und Gewalt. Sie können immer noch nicht autonom über ihren Körper verfügen, werden im Arbeitsleben und auch in fast allen gesellschaftlichen Bereichen diskriminiert. Woran liegt es, dass sich patriarchale, sexistische Strukturen nach 100 Jahren Frauenwahlrecht und 50 Jahren neuer Frauenbewegung so hartnäckig halten? Über diese und weitere Fragen wollen Hedwig Schubert, Ute Reisner und Karin Sandrock mit dem Publikum ins Gespräch kommen.

Am Donnerstag, 11. Oktober, um 17 Uhr bietet Kurator Dr. Peter Pretsch eine Überblicksführung und um 19 Uhr schließlich ziehen die Beteiligten Bilanz. Unter der Überschrift "Was bleibt von 1968? Was bleibt von der Ausstellung?" geht es um die Annäherung an das Thema "1968", die inhaltliche und grafische Konzeption der Ausstellung, aber auch um methodische Herangehensweisen bei der Vorbereitung und den Einbezug von Aktivistinnen und Aktivisten. An diesem Abend soll das Format noch einmal kritisch diskutiert werden. Gleichzeitig geht es um die Frage, welche Schlüsse das Stadtmuseum aus dem Projekt zieht und wie politische und gesellschaftlich aktuelle Themen stärker in der Museumsarbeit verankert werden könnten.

Veranstaltungen und Führung sind kostenfrei. Der Eintritt in die Ausstellung beträgt vier, ermäßigt zwei Euro.