Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

23. Dezember 2019

Jüdisches Lichterfest auf dem Marktplatz

Chanukka-Feier auf dem Marktplatz

Chanukka-Feier auf dem Marktplatz

Details und Download

Chanukka-Feier auf dem Marktplatz

Chanukka-Feier auf dem Marktplatz

Details und Download

 

Die jüdische Gemeinde und Rabbiner Mordechai Mendelson feiern ausgelassen Chanukka

Chabad Karlsruhe hatte zum Fest Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Generalbundesanwalt Dr. Peter Frank und die Straßburger Band „Schir Mizmor“ eingeladen.

Bei Chanukka öffentlich eine Kerze anzuzünden, ist eine besondere Ehre. Beim jüdischen Lichterfest durften Ende 2019 Generalbundesanwalt Dr. Peter Frank und der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup diese Rolle auf dem Marktplatz übernehmen. „Wir setzen mit diesem Fest auf dem Marktplatz ein starkes Signal. Wir stehen für das Miteinander aller Menschen in dieser Stadt“, sagte der Oberbürgermeister.
 
Zum Fest von Chabad Karlsruhe und Rabbiner Mordechai Mendelson war auch die Straßburger Band „Schir Mizmor“ eingeladen, die die Festgemeinde mit Chanukkaliedern unterhielt. Zum Auftakt des Lichterfests kamen etwa rund 170 Menschen auf den Marktplatz und erlebten etwas von der festlichen Stimmung, mit der jüdische Versammlungen auf der ganzen Welt die Einweihung des zweiten Tempels in Jerusalem feiern. Trotz Regen tanzten die Besucher ausgelassen vor dem großen Leuchter zu der Musik von „Schir Mizmor“.
 
Chanukka geht der Überlieferung nach auf die Weihe des zweiten Tempels im jüdischen Jahr 3597, 164 Jahre vor Christus, zurück. Zuvor hatten demnach Seleukiden die heilige Stätte geschändet. Mit einem Aufstand unter der Führung der Makkabäer konnten sich die Juden von der Fremdherrschaft befreien und auch die Kultstätte zurückerobern, so die Tradition.