Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

3. März 2021

Eva Stäblein ist beste Vorleserin der Stadt Karlsruhe

Schülerin des Markgrafen-Gymnasiums gewann Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs

Die beste Vorleserin der Stadt Karlsruhe steht fest. Den diesjährigen, pandemiebedingt digitalen Regionalentscheid der 62. Runde des Vorlesewettbewerbs am 25. Februar gewann Eva Stäblein. Die Schülerin des Durlacher Markgrafen-Gymnasiums überzeugte die Jury mit ihrem Vorlesebeitrag aus dem Buch "Maggie und die Stadt der Diebe" von Patrick Hertweck und darf nun beim nachfolgenden Bezirksentscheid antreten. Insgesamt standen Videos von 15 Schulsiegerinnen und Schulsiegern zur Auswahl.

Der Regionalentscheid wird jedes Jahr von der Kinder- und Jugendbibliothek Karlsruhe organisiert. Die Jury, bestehend aus Lenia Schröter (Vorjahressiegerin), Kristin Gengel (Buchhandlung Hoser + Mende), Susanne Brumm (Diplom-Bibliothekarin Jugendbibliothek), Matthias Walz (Literarische Gesellschaft), hat die Einreichungen gesichtet und bewertet. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis.

Wettbewerb will Lesekompetenz stärken

Der seit 1959 stattfindende Vorlesewettbewerb ist einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands, er will die Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit tragen, Freude am Lesen wecken und Lesekompetenz von Kindern stärken. In diesem Jahr waren rund 350.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen am Start, an den Vorlese-Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit mehr als 4.300 Schulsiegerinnen und Schulsieger.

Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Wettbewerb wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Die Etappen führen von der Schule über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale, das voraussichtlich im Juni in Berlin stattfinden wird.