Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

4. September 2012

Folkloria mit vielseitigem Programm

 

Gäste aus Halle und Temeswar bereichern das Tanzfestival

An der Folkloria, die Bürgermeister Klaus Stapf am Freitag, 7. September, um 18 Uhr auf dem Friedrichsplatz eröffnet, nehmen auch Gäste aus den Partnerstädten teil. So kommen anlässlich 25 Jahren Partnerschaft mit Halle Mitglieder der Salzwirker-Bruderschaft in die Fächerstadt. Die vier Halloren demonstrieren an ihrem während der gesamten Festivalzeit bis Sonntagabend geöffneten Stand, wie Jahrhunderte lang Salz in Siedepfannen aus dem Wasser von vier Hallenser Solebrunnen gewonnen wurde. Gekleidet sind sie in ihr prachtvolles Festkleid mit Dreispitz und 18 silbernen Kugelknöpfen an der Weste.

Präsent auf der Folkloria ist außerdem im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums mit dem rumänischen Temeswar der Jugendtrachtenverein "Banater Rosmarein". Sein Ziel ist es, die deutsche Kultur im Banat zu pflegen und sie an jüngere Generationen weiter zu geben. Deshalb wurde zusätzlich die Kindergruppe "Hänschenklein" zur Pflege alter Kindertänze und -spiele gegründet. Namensgebend für den Verein ist das Rosmarin, das die Banater Schwaben ihr Leben lang begleitet, ob bei Taufe oder Hochzeit, der Kirchweihe, dem Maibaumfest oder dem traditionellen Schwabenball.