Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

3. September 2020

GEDOK-Kunstausstellung eröffnet am 5. September

"verWERTung. Angewandte Kunst & Upcycling"

Die Kunstausstellung "verWERTung. Angewandte Kunst & Upcycling" wird am Samstag, 5. September, von 14 bis 18 Uhr vom Karlsruher Künstlerinnenforum GEDOK in ihrer Galerie, Markgrafenstraße 14, eröffnet. An den darauffolgenden Samstagen finden Workshops und Aktionen statt.

Skulpturen aus Altpapier oder fantasievoller Schmuck aus Kassettenbändern, Plastik und Papierabfällen: Vieles, das durch Gebrauch oder durch Veränderung der Werte nutzlos und sinnlos geworden scheint, kann einer neuen Bestimmung und Wertigkeit zugeführt werden. Die Kunstausstellung kann bis Sonntag, 4. Oktober, zu den normalen GEDOK-Öffnungszeiten besucht werden. Weitere Informationen unter www.gedok-karlsruhe.de.

Workshops und Aktionen

Während des Ausstellungszeitraums veranstaltet die GEDOK am Samstag, 12. September, einen Tag der offenen Tür anlässlich des Stadtteilkulturfests ECKULTURdörfle. Bei einem kostenfreien Workshop kann Papierschmuck selbst hergestellt werden. Um telefonische Anmeldung unter 0721/374137 oder per E-Mail an gedok-karlsruhe@online.de wird gebeten.

Außerdem finden am Samstag, 19. September, von 14 bis 20 Uhr ein Galerientag sowie am Samstag, 26. September, ein Nachhaltigkeitsspaziergang statt. Der Spaziergang wird von der städtischen Klimaschutzkampagne "Meine Grüne Stadt" gefördert. Anna-Barbara Grebhan, Kunsthistorikerin vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT), vermittelt auf der Route durch den Otto-Dullenkopf-Park, über den Alten Schlachthof bis in die Oststadt, inwiefern eine nachhaltige Stadtentwicklung die Oststadt zu einem noch lebenswerteren Quartier werden lässt. Die Anmeldung erfolgt über www.stattreisen-karlsruhe.de, die Teilnahme ist kostenfrei.