Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

19. September 2018

Historischer Mittwochabend beleuchtet Anfang des Beat in Karlsruhe

 

Zeitzeugen-Interviews lassen im Stadtmuseum Teil der Szene wiederauferstehen

Die große Geschichte kennt fast jeder. London, die Beatles, Hysterie und Yeah Yeah Yeah. Wie sich der Beat in westdeutschen Städten verbreitete, ist häufig in Vergessenheit geraten. In Zeitzeugen-Interviews versucht Stefan Kirstätter am Mittwoch, 26. September, um 18 Uhr im Stadtmuseum im Rahmen des "Historischen Mittwochabend" einen Teil der Karlsruher Beat-Szene wiederauferstehen zu lassen. Nicht auf der Bühne, aber in Erzählungen und Berichten darüber, wie das alles in der Kaiserstraße begann und sich irgendwann bis ins Beiertheimer Wäldchen erstreckte. Welche lokalen Bands entstanden, welchen Idolen sie nacheiferten - und wie sie überhaupt zu ihren Noten kamen. Die Veranstaltung von Stadtarchiv und den Historischen Museen im Prinz-Max-Palais ist kostenfrei.