Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

25. Januar 2021

Interaktiver Stadtplan führt zu 40 Erinnerungsorten

 

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus / Freischaltung am 27. Januar

Pandemiebedingt fällt die Gedenkfeier der Stadt Karlsruhe für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar aus. Um die Menschen, ihre Namen und Geschichten an diesem Tag dennoch ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, hat das Stadtarchiv mit technischer Unterstützung des Liegenschaftsamts einen interaktiven Stadtplan zu den Erinnerungsorten für die Opfer des nationalsozialistischen Regimes in Karlsruhe entwickelt. Der Plan verzeichnet 40 Denkmale, Erinnerungstafeln, Ehrengräberfelder oder auch die Stolpersteine in Karlsruhe. Die Einträge sind mit Text- und Bildinformationen verlinkt.

Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche zeigt sich begeistert. Der Stadtplan belege die "engagierte Gedenkarbeit der Stadt Karlsruhe und ihrer Bürgerinnen und Bürger in den letzten Jahrzehnten" und biete einen "neuen, einfachen Zugriff auf vielfältige Informationen zu den Erinnerungsorten und den historischen Hintergründen". Freigeschaltet wird die Übersicht am 27. Januar.