Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

9. November 2017

Kinderrechtefest im Tollhaus: „Spielt mit!“

 

Veranstaltung erinnert an UN-Kinderrechtskonvention 1989

Am 20. November 1989 wurde die UN-Kinderrechtskonvention in der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Zur Erinnerung daran findet im Tollhaus bereits zum zwölften Mal das Kinderrechtefest statt. Es steht am Sonntag, 12. November, unter dem Motto „Spielt mit!“ und greift die Rechte auf Bildung (Artikel 28) und auf Freizeit und Spiel (Artikel 31) auf. Damit entsteht eine Verbindung zu anderen Veranstaltungen in Karlsruhe, die sich für die Rechte von Kindern einsetzen: Der 24h-Lauf im Juli stellte das Recht auf Bildung in den Vordergrund, das Weltkindertagsfest im September legte seinen Fokus in Verbindung mit dem parallel stattfindenden Spielmobilkongress auf die Rettung des Spiels.

Beim Kinderrechtefest am Sonntag können Kinder und Familien von 14 bis 18 Uhr kostenlos an Spiel- und Bastelangeboten, Bewegungsspielaktionen sowie am Bühnen- und Theaterprogramm teilnehmen oder Lebensmittel mit allen Sinnen erfahren. Es gibt ein Kuchen- und Snackbuffet.

Das Organisationsteam möchte die Kinderrechte, basierend auf der UN-Kinderrechtekonvention, in Karlsruhe bekannter machen sowie auf Probleme und Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Konvention hinweisen. Dafür haben sich verschiedene Einrichtungen, die sich in Karlsruhe für Kinder einsetzen, zur Organisation dieses Festes zusammengeschlossen. Mit der Veranstaltung sollen Kinder spielerisch über ihre Rechte informiert werden. Erwachsene erfahren durch Infomaterial und Gesprächsmöglichkeiten mit dem fachkundigen Organisationsteam, wie sie ihre Kinder bei der Umsetzung ihrer Rechte unterstützen können.

Bürgermeister Martin Lenz unterstützt die Aktion mit der Eröffnung des Theaterprogramms.