Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

29. August 2019

Mechthild-Mayer-Stiftung bereichert Kultur

Neuerwerbung: Eine Arbeit von Lucia Dominguez Madeira

Neuerwerbung: Eine Arbeit von Lucia Dominguez Madeira

Details und Download

 

Ausschüttungen kommen Städtischer Galerie und Literarischer Gesellschaft zugute

„Bleibendes schaffen für kommende Generationen“ – das haben sich die 25 Stiftungen zum Ziel gesetzt, die von Karlsruherinnen und Karlsruhern zugunsten der Allgemeinheit errichtet wurden und durch die Stadt verwaltet werden. Sie helfen, Projekte, Ideen oder konkrete Hilfe zu realisieren, die ansonsten nicht möglich wären.

So fördert die Mechthild-Mayer-Stiftung, die 2001 aufgrund eines Testamentes begründet wurde, gezielt Projekte der Städtischen Galerie und der Literarischen Gesellschaft. Die in diesem Jahr ausgeschütteten Erträge in Höhe von insgesamt 7.000 Euro ermöglichen es der Städtischen Galerie, Kunstwerke von Studierenden der Karlsruher Kunstakademie zu erwerben. Einige der Kunstschaffenden sind bereits auf der bis 22. September laufenden Ausstellung „TOP_0019 Meisterschüler*innen“ in der Städtischen Galerie zu sehen. Die Literarische Gesellschaft profitiert von einem Druckkostenzuschuss für die nächste Jahresgabe 2020, die eine Auswahl von Texten des Schriftstellers Otto Flake enthalten wird.

"Das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in Form von Stiftungen oder auch Zustiftungen zu bestehenden Stiftungen schafft wertvolle Möglichkeiten, das Leben der Menschen in unserer Stadt ganz konkret zu verbessern und zu bereichern", freute sich Kulturbürgermeister Dr. Albert Käuflein über den Zugewinn für die beiden Institutionen.