Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

16. Mai 2013

Schilder des Platzes der Grundrechte sind zurück

Nach zweieinhalb Jahren sind die 24 Schilder des Platzes der Grundrechte wieder an ihrem Ort zurück. Der "Platz der Grundrechte", ein Kunstprojekt von Jochen Gerz, das die Stadt Karlsruhe anlässlich des Jubiläums 50 Jahre Bundesverfassungsgericht in Auftrag gegeben hatte, wurde am 2. Oktober 2005 eingeweiht. Dieses Kunstwerk im öffentlichen Raum ist ein besonderer künstlerischer Ausdruck der "Stadt des Rechts". Teil des Projekts " Platz der Grundrechte" sind auch die dezentral an 24 Orten im Stadtgebiet aufgestellten Einzelschilder, deren Standorte von Bürgerinnen und Bürgern in drei öffentlichen Foren vorgeschlagen und festgelegt wurden.

Im Oktober 2010 mussten die Schilder des zentralen "Platzes der Grundrechte" der Baustelle der L-Bank weichen. Nach Abschluss der Baumaßnahmen konnten die Schilder nun wieder auf ihrem Platz aufgestellt werden, für den sich der Gemeinderat im Oktober 2012 erneut ausgesprochen hat.