Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

10. Dezember 2020

UNESCO City of Media Arts: Virtuelle Galerie ab 10. Dezember

 

Online geschaffene Medienkunstwerke - Vernissage als Stream

Als Reaktion auf die aktuell herausfordernden Zeiten für das kulturelle Leben haben sich neun Mitglieder des Media Arts Network der UNESCO-Kreativstädte - Austin (Vereinigte Staaten), Braga (Portugal), Cali (Kolumbien), Changsha (China), Guadalajara (Mexiko), Karlsruhe (Deutschland), Kosice (Slowakei), Sapporo (Japan) und York (Vereinigtes Königreich) -  mit dem Ziel zusammengeschlossen, Künstler und Künstlerinnen aus ihren Städten zu unterstützen.

Künstler arbeiten online zusammen

Mit der offenen Ausschreibung "City to City" wurden im September in jeder Stadt Künstler eingeladen, Projektvorschläge zum Thema "Human Responsibility" einzureichen. Die ausgewählten Akteure erhielten jeweils ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, um ein digitales Kunstwerk zu schaffen, das auf der Online-Zusammenarbeit zwischen Künstlerinnen und Künstlern aus zwei verschiedenen Medienkunststädten basiert.

Um die Medienkunststadt Karlsruhe zu vertreten, wurden die Multimediakünstlerin Sarah Degenhardt und der multidisziplinär aufgestellte Künstler Gerardo Nolasco-Rózsás ausgewählt. Degenhardt arbeitete mit dem portugiesischen Musiker und Soundkünstler João Carlos Costa Pinto aus Braga, Portugal zusammen, Nolasco-Rózsás mit dem Künstler Paris Díaz aus Guadalajara, Mexiko.

Vernissage über Zoom und Facebook

Am heutigen Donnerstag, 10. Dezember, werden die finalen digitalen Werke, in einer virtuellen Galerie der Öffentlichkeit präsentiert. Anlässlich der Ausstellungseröffnung findet um 15 Uhr ein digitales Event statt, an dem auch Vertreter des UNESCO Creative Cities Network, Künstler und Vertreter der neun mitwirkenden Medienkunststädte teilnehmen. Die Vernissage findet auf der Plattform Zoom statt und wird live via Facebook gestreamt. Das Event wird von der Stadt Braga veranstaltet.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler sind João Carlos Costa Pinto (Braga, Portugal), Sarah Degenhardt (Karlsruhe, Deutschland), Paris Díaz (Guadalajara, Mexiko), Daniel Escobar (Cali, Kolumbien), Beáta Kolbašovská (Kosice, Slowakei), Gerardo Nolasco-Rózsás (Karlsruhe, Deutschland), Junichi Oguro (Sapporo, Japan), Liz Roda (Austin, USA), Biin Shen (Changsha, China) und Mike Stubbs (York, Großbritannien).