Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

24. Mai 2018

"We are part of culture" in Karlsruhe

Chevalier de Beaumont

Chevalier de Beaumont

Details und Download

Friedrich II. von Preußen

Friedrich II. von Preußen

Details und Download

 

Kunstausstellung und Diskussion zum Thema LGBTTIQ*

Ausstellung im Hauptbahnhof

Das gemeinnützige Projekt 100% MENSCH präsentiert in Kooperation mit der Deutschen Bahn und der Stadt Karlsruhe vom 30. Mai bis 8. Juni die Wanderausstellung "We are part of culture" im Karlsruher Hauptbahnhof.

Bis zum Frühjahr 2019 tourt sie durch die 20 größten Bahnhöfe Deutschlands und befasst sich mit dem prägenden Beitrag von LGBTTIQ* an der gesellschaftlichen Entwicklung Europas. Akzeptanz, Respekt, Selbstbewusstsein und der Bruch mit der reduzierenden Opferrolle stehen dabei im Fokus. Die von nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern speziell für die Ausstellung geschaffenen Portraits zeigen thematisch relevante Persönlichkeiten von der Antike bis ins 20. Jahrhundert.

Die Eröffnung findet am 30. Mai um 11 Uhr im Hauptbahnhof Karlsruhe statt. Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche, Bahnhofsmanager Hans-Jürgen Vogt sowie Holger Edmaier, der Geschäftsführer des Projekts 100% MENSCH, werden einleitende Worte sprechen.

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" und der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Öffentliche Diskussion zum Thema Geschlecht, Gender und Gesellschaft

Im Rahmen der Ausstellung wird am 6. Juni um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses am Marktplatz der 100% MENSCH Talk zum Thema "Geschlecht . Gender . Gesellschaft" veranstaltet, welcher sich detailliert der "Vielfalt von Geschlecht" widmet.

Da es für viele Menschen immer noch ein schwieriges, häufig kaum nachvollziehbares Thema ist, sollen an diesem Abend viele Fragen vorgetragen, gehört und diskutiert werden. Gibt es neben Frauen und Männern noch andere Geschlechter? Was verbirgt sich hinter Begriffen wie "inter", "trans", "nicht-binär" und "cis" und was bedeuten diese Begriffe für die jeweiligen Menschen und unsere Gesellschaft?

Im Mittelpunkt stehen die Geschichten der Gesprächsgäste, die ihre Erfahrungen teilen und den Begriffen ein Gesicht geben. Eingeladen sind die Psychotherapeutin Julia Lücke, Eric Tönnissen von "trans evidence", die Projektleiterin von "LA ViE" Juli Avemark, Andreas Stockert von "Pride Pictures e.V." sowie die Leiterin der Beratungsstelle TTI Ulm Isabelle Hlawatsch.

Moderiert wird der Abend von Holger Edmaier, dem Geschäftsführer des Projekts 100% MENSCH. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup wird ein Grußwort sprechen.