Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

25. Juni 2019

Zukunftsvisionen von Künstlicher Intelligenz

#digiTALK in der Karlshochschule

#digiTALK in der Karlshochschule

Details und Download

 

Im Rahmen des EFFEKTE-Festivals lädt der #digiTALK in die Karlshochschule

Mit autonom fahrenden Fahrzeugen, Assistenzsystemen wie Alexa und Siri oder Social Media Bots ist die Künstliche Intelligenz (KI) längst im Alltag angekommen. Wie sie das Leben weiter verändern wird, ob sie ein eigenes Bewusstsein entwickelt, in welchem Umfang sie Entscheidungen treffen wird und welche Auswirkungen sie dabei auf Kommunikation und Kreativität haben könnte, steht am Dienstag, 2. Juli, beim nächsten #digiTALK in der Karlshochschule im Mittelpunkt. Los geht es um 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) mit drei Impulsvorträgen zum Thema "Zukunftsvisionen Künstlicher Intelligenz". Danach bleibt Raum für Diskussionen.

Den Auftakt macht Professor Dr. Karsten Wendland, Leiter eines KI-Projekts zu Maschinellem Bewusstsein am Karlsruher Institut für Technologie. Mit seinem Vortrag "Was ist dran an der Rede von einem Maschinellen Bewusstsein?" legt er derzeitige Überlegungen zur Vision einer menschenähnlichen "Superintelligenz" dar. Zudem geht es beim Vortrag und der anschließenden Diskussion um die Frage, wie Menschen darauf reagieren werden, was die KI-Zukunft erwarten lässt und wie sie mitgestaltet werden kann und sollte.

Dr. Joachim Weinhardt, Professor für Systematische Theologie und Theologiegeschichte an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, präsentiert anschließend eine theologisch-anthropologische Perspektive auf das Thema Künstliche Intelligenz. Mit seinem Vortrag "Die künstliche Intelligenz als Ebenbild des Menschen?" geht er der Frage nach, in welchem allgemeinen Verhältnis das Wesen der Künstlichen Intelligenz zum Wesen des Menschen steht.

Abschließend blickt Dr. Ludger Pfanz, Professor an der Karlsruher Hochschule für Gestaltung und Leiter des internationalen BEYOND-Festivals, mit seinem Vortrag "Künstliche und Künstlerische Intelligenz" in die Zukunft von KI und Kreativität. Dazu sagt er: "Computer träumen nicht. Improvisation liegt ihnen nicht. Imaginationen – Fehlanzeige. Herausragende und einmalige menschliche Fähigkeiten zu kultivieren, bedeutet eine völlig andere Erziehung".

Der #digiTALK ist ein Gemeinschaftsprojekt des Wissenschaftsbüros der Stadt Karlsruhe, der Karlshochschule International University und ka-news.de.