Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

22. Mai 2013

Am Samstag, 25. Mai, Verkehrsbehinderungen rund um den Hauptbahnhof

 

Straßensperrung aufgrund von Kundgebung und Veranstaltung "Karlsruhe zeigt Flagge"

Im Zusammenhang mit Veranstaltungen rund um den Hauptbahnhof ist am Samstag, 25. Mai, mit großräumigen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Dabei erfordern sowohl die Kundgebung des Antifaschistischen Aktionsbündnisses Karlsruhe (AAKA) auf dem Tivoliplatz mit anschließendem Aufzug zur Ebertstraße als auch die städtische Veranstaltung "Karlsruhe zeigt Flagge" in der Ebertstraße Sperrungen von Straßenabschnitten. Anlass für beide Veranstaltungen war die von der Versammlungsbehörde der Stadt Karlsruhe mittlerweile verbotene Demonstration der rechten Szene.

Der Bahnhofsvorplatz wird von der Polizei am Samstag, 25. Mai, tagsüber komplett gesperrt. Davon betroffen ist auch der Haupteingang zum Hauptbahnhof. Allen Bahnreisenden wird empfohlen, den Bahnhof von Süden her anzusteuern. Sie erreichen den Südeingang des Hauptbahnhofs den ganzen Tag über von der Südtangente und die Schwarzwaldbrücke, wobei es zu kurzen Unterbrechungen während des Demonstrationszuges des Antifaschistischen Aktionsbündnisses Karlsruhe kommt. Auch über den Eingang Ost bei der Fahrradstation ist ein Zu- und Abgang zu den Gleisen möglich. Die Zufahrt zum Südbereich des Bahnhofs ist zudem immer über die Ettlinger Straße möglich. Taxis stehen an diesem Tag nur auf der Südseite des Hauptbahnhofes.

In den Zoologischen Stadtgarten kommt man ebenso wie zu den Läden am Bahnhofsvorplatz über den Weg unter den Arkaden. Die übrigen Kassen des Zoologischen Stadtgartens sind für Besucherinnen und Besucher in jedem Fall uneingeschränkt erreichbar. Die Bahnhofstraße wird ab Schnetzlerstraße Richtung Bahnhof tagsüber zur Sackgasse. Auch die Victor-Gollanzc-Straße ist von der Sperrung betroffen, Bewohnerinnen und Bewohner können nur über die Schwarzwaldstraße ein- und ausfahren, wobei sie mit kurzfristigen Sperrungen rechnen müssen.

Die Ebertstraße ist am Samstag, 25. Mai, ab 7 Uhr aufgrund der städtischen Veranstaltung zwischen Schwarzwaldstraße und Bahnhofsvorplatz komplett gesperrt. Daher ist es nicht möglich, über die Ebertstraße direkt zum Bahnhof zu fahren. Die Sperrung betrifft auch den Anliegerverkehr. Der Albtalbahnhof ist jederzeit erreichbar.

Kein Durchkommen wird es für die Autofahrer zudem in der Rüppurrer Straße am Tivoliplatz für die Dauer der Kundgebung - voraussichtlich ab 9.30 Uhr bis gegen 11 Uhr - geben. Die Anliegerfahrbahn Richtung Süden ist befahrbar. Auch hier gilt, dass mit kurzfristigen Verkehrsunterbrechungen je nach Verlauf des Demonstrationszuges zu rechnen ist.

Von der Sperrung der Ebertstraße und des Bahnhofsvorplatzes betroffen sind auch die Straßenbahnen und Stadtbahnen. Die Verkehrsbetriebe haben für den Samstag einen eigenen Umleitungsplan erstellt. Die Gewerbebetreibenden in den betroffenen Abschnitten wurden durch einen Wurfzettel gesondert informiert.