Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

10. November 2020

Bei der OB-Wahl gibt es sechs Kandidatinnen und Kandidaten

Gemeindewahlausschuss entschied über Zulassung der Bewerbungen und legte Reihenfolge auf Stimmzettel fest

Bei der Oberbürgermeisterwahl am 6. Dezember können sich die insgesamt 233.000 wahlberechtigten Karlsruherinnen und Karlsruher zwischen sechs Kandidatinnen und Kandidaten entscheiden. Der Gemeindewahlausschuss unter Vorsitz von Bürgermeister Dr. Albert Käuflein ließ am heutigen Dienstag (10. November) sechs der insgesamt elf Bewerbungen, die bis zum Ende der Frist am 9. November eingegangen waren, zur OB-Wahl zu. Zwei Bewerberinnen (Souheila Kreidie und Verena Stuckmann) hatten ihre Bewerbung zurückgenommen. Drei Bewerber (Uwe Matyschik, Günther Matt und Bernd Winterhalter) erfüllten die notwendigen formalen rechtlichen Voraussetzungen nicht, ihre Bewerbungen wies der Ausschuss einstimmig zurück.

Neben der Zulassung der Bewerbungen stand im Ausschuss auch die Festlegung der Reihenfolge der Bewerberinnen und Bewerber auf dem amtlichen Stimmzettel auf der Tagesordnung. Die richtet sich nach dem zeitlichen Eingang der Bewerbungen. Fünf der Bewerberinnen und Bewerber (Petra Lorenz, Dr. Frank Mentrup, Dr. Paul Schmidt, Vanessa Schulz und Sven Weigt) hatten bereits am ersten möglichen Wochenende Ende September ihre Unterlagen in den Briefkasten des Wahlamts eingeworfen – und sich damit zeitgleich beworben. Über ihre Reihenfolge entschied somit das Los. Nach dem im Ausschuss getroffenen Losentscheid sind die Namen der Kandidatinnen und Kandidaten für die OB-Wahl am 6. Dezember in folgender Reihenfolge auf dem amtlichen Stimmzettel abgedruckt: 1. Petra Lorenz, 2. Dr. Frank Mentrup, 3. Sven Weigt, 4. Dr. Paul Schmidt, 5. Vanessa Schulz, 6. Marc Nehlig.