Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

4. April 2019

Drei Ortschaftsräte halten am 10. April Sitzungen ab

 

Gremien tagen in Hohenwettersbach, Stupferich und Wolfartsweier

Die Ortschaftsräte in Hohenwettersbach, Stupferich und Wolfartsweier kommen kurz vor der Osterpause am Mittwoch, 10. April, um 19 Uhr zu öffentlichen Sitzungen zusammen.

Mit einer Bürgersprechstunde beginnt das Treffen im Bürgersaal des Rathauses Hohenwettersbach unter Vorsitz von Ortsvorsteherin Elke Ernemann. Es folgen die Ehrung langjähriger Blutspender sowie die von Ortschaftsrat Rolf Klipfel für 30-jährige Ratsmitgliedschaft. Weitere Punkte sind die wegen der Anpassung von Ortschaftsgrenzen notwendige Änderung der Hauptsatzung, Anregungen aus dem Rat und Mitteilungen der Verwaltung.

Die Hauptsatzung ändert auch der Ortschaftsrat Stupferich bei seiner Sitzung im dortigen Rathaus. Danach folgen unter der Leitung von Alfons Gartner als Themen die Vorstellung der neuen Baumanlage auf dem Friedhof Stupferich, der barrierefreie Umbau der Bushaltestellen "Gerberastraße" und "Pfefferäckerstraße" sowie auf Antrag der CDU-OR-Fraktion Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation im Zuge der Sperrung L 623 Richtung Langensteinbach.

In Wolfartsweier tagen die Ratsmitglieder unter der Leitung von Ortsvorsteher Anton Huber und in der dortigen Begegnungsstätte. Den Auftakt machen die Einwohnerfragestunde und die Auszeichnung von Blutspenderinnen und –spendern, danach diskutiert das Gremium den Flächennutzungsplan 2030. Auf Antrag der CDU-OR-Fraktion geht es weiter um Konzepte für einen zuverlässigen und pünktlichen ÖPNV zwischen Wolfartsweier und dem Hauptbahnhof sowie die Fortschreibung der Rahmenplanung für die Karlsruher Höhenstadtteile. Die SPD fragt nach dem Stand der Umsetzung des zweiten Bauabschnitts der Straßenbaumaßnahmen in der Wetterstein- und Steinkreuzstraße.