Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

22. Dezember 2020

Ein Abschied in Zeiten von Corona

Presse- und Informationsamt: In eigener Sache

Werte Kolleginnen und Kollegen,
geschätzte Freundinnen und Freunde,
geehrte Damen und Herren, 


nach über 26 Jahren Verantwortung für das Presse- und Informationsamt der Stadt Karlsruhe verabschiede ich mich am Ende dieses Jahres in den Ruhestand – so, wie es in Coronazeiten angemessen ist: mit einem leisen "Servus", auf Abstand, per Mail und hygienisch einwandfrei.

Die zurückliegenden Jahre und Jahrzehnte waren aufregend und fordernd, manchmal voller Überraschungen und unvorhersehbarer Wendungen - eines waren sie nie: langweilig. Und bei aller Entwicklung, die wir kommunikativ begleiten durften, ist Karlsruhe immer eines geblieben: eine Stadt mit menschlichem Maß, eine Stadt, die mir, wie vielen anderen, beruflich und privat Heimat geworden ist.
 

Dazu haben auch viele von Ihnen ihren Teil beigetragen, und dafür bin ich dankbar. Ich konnte mir des Vertrauens "meiner" Oberbürgermeister gewiss sein, spürte die Anerkennung für die Arbeit des gesamten Presseamtes durch den Gemeinderat und schätzte den kollegialen Umgang innerhalb der Verwaltung. Ein besonderer Dank gilt meinen Kolleginnen und Kollegen im PIA. Ohne deren Rückhalt und das oft blinde Verlassenkönnen aufeinander wäre manches sicher anders gelaufen - Kommunikation ist einfach Teamarbeit. 

Mein außerordentlicher Dank richtet sich an die Journalistinnen und Journalisten, für die das PIA Nachrichten-Agentur des Rathauses ist und bleibt. Wir alle wissen - und akzeptieren: Pressesprecher müssen reden - und schweigen können. Aber beide Seiten sind angewiesen auf einen professionellen und kollegialen, einen gleichermaßen fairen wie ehrlichen Umgang. Glaubwürdigkeit ist das unverzichtbare Gut. Wir in Karlsruhe haben diese Tugenden bisher konsequent gelebt. 

Für das PIA beginnt eine Interimsphase bis zur Nachfolgeentscheidung, in der meine Stellvertreterin, Helga Riedel, das Amt kommissarisch leiten wird und Mathias Tröndle sie als bisheriger CvD vertritt. Gemeinsam mit allen Mitgliedern im PIA-Team werden sie die solide, seriöse und redliche Arbeit des Presse- und Informationsamtes in die Zukunft führen.

Ich verabschiede mich und wünsche Ihnen allen friedvolle Festtage und einen guten Start in ein gutes Jahr 2021.

Denken Sie weiterhin postiv und bleiben sie alle negativ.

Ihr

Bernd Wnuck, demnächst i.R.