Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

20. Februar 2018

Gehwegparken beschäftigt Gremien

 

Vier Ortschaftsräte kommen zu öffentlichen Sitzungen zusammen

In der kommenden Woche steht in gleich vier Stadtteilen die jeweils nächste Sitzung des Ortschaftsrats auf dem Programm. Die Umsetzung der Regelungen zum Gehwegparken im Stadtteil findet sich ganz oben auf der Tagesordnung des Ortschaftsrats Wolfartsweier, der sich am Dienstag, 27. Februar, um 19 Uhr in der dortigen Begegnungsstätte trifft. Darüber hinaus beschäftigt sich das Gremium unter Vorsitz von Ortsvorsteher Anton Huber mit der Beantragung eines Investitionszuschusses für das Freibad Wolfartsweier und drei Anfragen aus den Reihen der Fraktionen des Ortschaftsrats. Dabei handelt es sich um Möglichkeiten zur Pflege von öffentlichen Wegen und Plätzen und zur Pflege von Friedhofsanlagen (beide SPD) sowie um die Versorgung von Wolfartsweier durch einen ärztlichen Notdienst (CDU). Mündliche Anfragen und Mitteilungen der Verwaltung beschließen die Sitzung.

Ebenfalls am Dienstag, 27. Februar, um 19 Uhr kommt der Ortschaftsrat Neureut in öffentlicher Sitzung zusammen. Dabei stehen im Sitzungssaal des Neureuter Rathauses unter Leitung von Ortsvorsteher Achim Weinbrecht ein Informationsbericht der Stadtteilbibliothek und eine Anfrage der SPD-Fraktion zur Altenhilfeplanung im Stadtteil im Blickpunkt. Drei weitere Punkte beinhalten die Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse und Mitteilungen der Ortsverwaltung sowie Anfragen und Anregungen aus dem Ortschaftsrat.

Gehwegparken im Stadtteil ist in der nächsten Woche auch in Hohenwettersbach Thema im Ortschaftsrat. Das Stadtplanungsamt stellt am Mittwoch, 28. Februar, um 19 Uhr im Bürgersaal des dortigen Rathauses dem Gremium unter Leitung von Ortsvorsteherin Elke Ernemann die vorgesehenen Maßnahmepläne vor. Weitere Themen der Sitzung sind der Stadtteilfriedhof Hohenwettersbach und das ökologische Baugebiet Fünfzig Morgen. Zu letzterem gibt es eine Anfrage der SPD/Bürgerliste-Fraktion zu Lademöglichkeiten eines E-Autos. Vor Eintritt in die Tagesordnung verabschiedet Ortsvorsteherin Ernemann den scheidenden Kommandanten der Abteilung Hohenwettersbach der Freiwilligen Feuerwehr.   

Mit Fragen und Anregungen der Einwohnerinnen und Einwohner sowie Informationen zu Neubau und Sanierung des Schlosses Augustenburg beginnt die Sitzung des Ortschaftsrats Grötzingen am Mittwoch, 28. Februar, um 19 Uhr im Saal der Begegnungsstätte. Die Leitung hat Ortsvorsteherin Karen Eßrich. In einem interfraktionellen Antrag wollen CDU. SPD, GLG, FDP und MGF wissen, wie es um Pflegeplätze bestellt ist. Die Ausweisung steiler Straßen im Ortsplan, der Erwerb des ehemaligen Postgebäudes in der Mühlstraße sowie Fahrrad- und e-Bike-Tankstellen sind weitere Themen, die von der SPD eingebracht wurden. Weiter geht es in der Zusammenkunft um eine Kultur-Schriftenreihe zu Grötzingen. Zudem fordern GLG und SPD einen Arbeitskreis zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen in Grötzingen, die FDP erkundigt sich nach konkreten Beiträgen zum Klimaschutz.