Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

11. Dezember 2019

Ortschaftsräte tagen in Neureut, Wolfartsweier und Wettersbach

 

Sportförderung, Trinkwasser und Lehrertoiletten

Der Neureuter Ortschaftsrat trifft sich am Dienstag, 17. Dezember, um 19 Uhr zur nächsten öffentlichen Sitzung im dortigen Rathaus. Unter der Leitung von Ortsvorsteher Achim Weinbrecht steht zunächst ein Sachstandsbericht zur Sportförderung der Neureuter Sportvereine auf der Tagesordnung. Danach klärt ein mündlicher Vortrag über die Grundlagen der Haushaltsführung auf, bevor Bekanntgaben der Ortsverwaltung und Anfragen sowie Anregungen aus dem Rat selbst diskutiert werden.

In Wettersbach spricht der Ortschaftsrat unter Leitung von Ortsvorsteher Rainer Frank am Dienstag, 17. Dezember, ab 19 Uhr im Rathaus Grünwettersbach zunächst auf Antrag der CDU und FW über die Ergänzung der Straßenbeleuchtung und den Ausbau der Bushaltestellen "Auf der Römerstraße". Außerdem interessieren die Fraktion die Löschwasserversorgung im Gewerbegebiet Rudolf-Link-Straße, Trinkwasserbrunnen und Trinkwasserqualität sowie eine vogelkundliche Berichterstattung und Exkursion. Nach Abbiegespuren von der Wiesenstraße erkundigte sich die BFW. Und die FDP fragt nach Sanierung und Neubau der Kita Wettersbach.

Zur gleichen Zeit beginnt auch die Ortschaftsratssitzung in Wolfartsweier unter Vorsitz von Ortsvorsteher Anton Huber. Hier stehen als erstes Berichte der Kindertagesstätte und der Grundschule des Stadtteils im Fokus. Außerdem geht es um geschlechterneutrale Lehrertoiletten auf Antrag der FDP und wird interfraktionell nach Erhaltung der Lehrergesundheit an der Grundschule und einer Ganztagesgruppe in der KiTa gefragt. Weitere Themen sind auf Antrag der FDP Stadtmobil und zusammen mit der CDU der Personalnotstand des Bauhofes. Die CDU fragte außerdem nach der Erweiterung oder Umgestaltung des Feuerwehrhauses und der Erneuerung der Herdanlage in der Hermann-Ringwald-Halle.