Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

15. Juni 2012

OB-Glückwünsche für den früheren Staatsrat Gerhard Goll

Ein bekennender Schwabe, der sich für Karlsruhe verdient gemacht habe

Respekt und Anerkennung für Gerhard Goll hat Oberbürgermeister Heinz Fenrich dem baden-württembergischen Staatsrat a. D. zu dessen 70. Geburtstag am 18. Juni ausgesprochen und Glückwünsche aus dem Rathaus geschickt. Ein großer Wurf sei Goll mit der Fusion des Badenwerks und der Energie-Versorgung Schwaben zur EnBW gelungen, die ihren Sitz in Karlsruhe hat. Er habe es vollbracht, die ehemaligen Rivalen unter dem Dach einer schlagkräftigen Konzernstruktur zu einen und eines der größten Energieunternehmen Europas zu entwickeln.

In hochrangigen Positionen seines beruflichen Lebens habe sich der Richter, Ministerialrat, Regierungssprecher, Staatsrat und Vorstandsvorsitzender im besten Sinn als intelligenter, vielseitig gebildeter und exzentrischer Querdenker ausgezeichnet, formuliert das Stadtoberhaupt. Wörtlich schreibt Heinz Fenrich: "Ich schätze Sie als Mann mit strategischer Weitsicht, der schnellen Denke und überlegten Rede, der sich als bekennender Schwabe in und für Karlsruhe verdient gemacht hat. Herzlichen Dank, lieber Herr Goll!"