Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

16. Februar 2017

Vier Ortschaftsräte tagen öffentlich

 

Sitzungen in Wolfartsweier, Neureut, Grötzingen und Hohenwettersbach

Bürgerinnen und Bürger können sich in der kommenden Woche bei vier öffentlichen Ortschaftsratssitzungen über das aktuelle kommunalpolitische Geschehen informieren.

Mit einer Bürgerfragestunde beginnt die Zusammenkunft des Ortschaftsrats Wolfartsweier am Dienstag, 21. Februar, um 19 Uhr in der Begegnungsstätte Wolfartsweier. Unter der Leitung von Ortsvorsteher Anton Huber geht es zudem auf Antrag der SPD-Ortschaftsratsfraktion um die Etablierung eines Unternehmerforums zur Bedarfsermittlung für ein Gewerbegebiet.

Im Sitzungssaal des Rathauses Neureut tagt ebenfalls am Dienstag um 19 Uhr der Ortschaftsrat Neureut unter der Leitung von Ortsvorsteher Jürgen Stober. Auf der Tagesordnung steht eine Sachstandsinformation zum Bebauungsplan Gottesauer Feld und die Trassenführung im Bereich Neureut der 380-kV-Netzverstärkung Weinheim-Karlsruhe. Zudem geht es auf Antrag der Grünen-Fraktion des Ortschaftsrates um die Ausweisung von Flächen als Landschaftsschutzgebiet (LSG) und Flächenhaftes Naturdenkmal (NFD) sowie um die Herausnahme der Nordtangenten-Trasse aus dem Regionalplan.

Wie Wolfartsweier lässt der Ortschaftsrat Grötzingen zu Beginn seiner Sitzung am Mittwoch, 22. Februar, um 19 Uhr im Saal der Begegnungsstätte in der Niddastraße Bürgerinnen und Bürger zu Wort kommen. Unter der Leitung von Ortsvorsteherin Karen Eßrich geht es weiter um die Neubesetzung der Ausschüsse des Ortschaftsrates, die Fortschreibung des Lärmaktionsplans 2016 um "Ruhige Gebiete/Erholungszonen", die Gestaltung des Biergartens der Begegnungsstätte und den Kauf von Stellwänden für Ausstellungen. Weiter beraten werden ein Antrag der SPD-Ortschaftsratsfraktion zu Radaufstellstreifen an der Kreuzung Buchwaldstraße/Beunstraße und ein Antrag der FDP-Fraktion zur Ausweisung von Entwicklungsflächen für Wohnbebauung. Weiter stehen die Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse und die Behandlung von Bauanträgen auf der Tagesordnung.

Die Modernisierung der Lustgartenhalle steht im Mittelpunkt der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrats Hohenwettersbach am Mittwoch, 22. Februar, um 19 Uhr im Bürgersaal des dortigen Rathauses. Mit Ortsvorsteherin Elke Ernemann als Vorsitzender lässt sich das Stadtteilparlament in Stellungnahmen des Gartenbauamtes zur Pflege der Winterlinden in der Schilling-von-Canstatt-Straße und des Juristischen Dienstes zu Möglichkeiten des Verbots von Glyphosat informieren. Weiter werden zwei Anträge der SPD/Bürgerliste-Ortschaftsratsfraktion zum Winterdienst in Hohenwettersbach beraten.