Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

12. September 2018

Online-Auktion von Fundsachen startet

 

Fundgegenstände ab 20. September im Netz

Das Ordnungs- und Bürgeramt startet wieder seine Online-Auktion von Fundsachen. Ab 20. September haben Interessierte die Möglichkeit, die Fundgegenstände auf der Versteigerungsplattform www.sonderauktionen.net in Augenschein zu nehmen. Die potenziellen Schnäppchen sind mit Foto und Beschreibung abrufbar.

Spannend wird es ab 18. Oktober, wenn ab 18 Uhr für zehn Tage nach dem sogenannten "Count-Down-Prinzip" mitgeboten werden kann. Während bei normalen Versteigerungen ein Artikel zum Höchstgebot an den Höchstbietenden verkauft wird, beginnt die Online-Auktion mit einem Höchstpreis, der während des Versteigerungszeitraums von zehn Tagen automatisch fällt beziehungsweise günstiger wird. Auch dieses Mal kommen wieder viele Fahrräder, Smartphones, Uhren und Brillen unter den virtuellen Hammer.

Um bei der Schnäppchenjagd mitmachen zu können, benötigt es lediglich eine kurze Anmeldung auf der Versteigerungsplattform. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.karlsruhe.de/versteigerung.

Die Idee, Fundgegenstände, die im Fundbüro nicht abgeholt wurden, im Internet zu versteigern, wurde vor fast zwei Jahren verwirklicht. Die Online-Auktionen haben sich als Renner erwiesen. Etwa 500 Artikel finden so bei jeder Auktion neue Besitzer.