Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

5. November 2020

Sitzungen der Ortschaftsräte in Grötzingen und Stupferich

 

Beide Gremien treten am 11. November öffentlich zusammen

In Grötzingen und Stupferich tagen am Mittwoch, 11. November, die Ortschafträte.

Mit Fragen und Anregungen der Einwohnerinnen und Einwohner beginnt um 19 Uhr die Zusammenkunft der Grötzinger Rätinnen und Räte in der Begegnungsstätte in der Niddastraße 9. Unter Vorsitz von Karen Eßrich diskutiert das Gremium Anträge verschiedener Fraktionen. Die CDU hat das Thema Stromtankstellen auf die Tagesordnung gebracht, die FDP will den Befall des Baggersees mit Kaliko-Krebsen behandelt wissen und die MfG hakt bei der Renovierung der Grötzinger Ratsstuben nach. Die Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse sowie Mitteilungen und Anfragen beschließen die Sitzung.

Die Ortsverwaltung weist darauf hin, dass in der Begegnungsstätte Maskenpflicht herrscht. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich im Foyer die Hände zu desinfizieren, den Mindestabstand einzuhalten und ihre Kontaktdaten auf der vorbereiteten Anwesenheitsliste zu hinterlassen.

Ebenfalls um 19 Uhr kommen die Mitglieder des Stupfericher Ortschaftsrats in öffentlicher Sitzung im großen Saal des Gemeindezentrums zusammen. Die Leitung hat Ortsvorsteher Alfons Gartner. Die FWV-Ortschaftsratsfraktion interessiert der Bedarf an Kita-Plätzen unter Berücksichtigung der künftigen Entwicklung Stupferichs, ebenso der Stand in Sachen Glasfaserausbau. Weitere Hinweisschilder zum Landschaftsschutzgebiet Stupferich beantragt die B´90/Die Grünen-Fraktion, die CDU schlägt vor, freiwillige stadtweite Altpapiersammlungen der Vereine und Institutionen mit einem städtischen Zuschuss zu unterstützen.

Aufgrund aktueller Corona-Bestimmungen ist nur eine beschränkte Anzahl von Besucherplätzen verfügbar, beim Einlass in das Gemeindezentrum werden persönliche Daten erfasst. Auch im Gemeindezentrum gilt Maskenpflicht. Gäste sind gehalten, einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und diesen bis zum Platz zu tragen.