Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

14. Mai 2020

Sitzungen der Ortschaftsräte in Wettersbach und Stupferich

 

Corona-bedingt weichen die Gremien auf größere Tagungsstätten aus

Zu öffentlichen Sitzungen treffen sich in der kommenden Woche die Ortschaftsräte von Wettersbach und Stupferich.

In Wettersbach tagt der Rat unter Vorsitz von Ortsvorsteher Rainer Frank am Dienstag, 19. Mai, um 19 Uhr im Musiksaal der Heinz-Barth-Schule, Einlass ist ab 18.45 Uhr. Um den Sicherheitsabstand zu wahren, sei nur eine beschränkte Anzahl von Besucherinnen und Besuchern möglich, teilt die Ortsverwaltung mit, außerdem müssten sich Gäste beim Eingang des Sitzungsraums in eine Liste eintragen. Zu Beginn wird der Abschlussbericht der Machbarkeitsstudie zur Nahwärmeversorgung Wettersbach vorgestellt, danach bestimmen Corona-bedingte Maßnahmen in öffentlichen Einrichtungen sowie die Auswirkung der Krise auf den Haushalt des Stadtteils die Diskussion. Anträge der BFW-Ortschaftsratsfraktion regen einen zusätzlichen Vereinsraum für die Harmonie Palmbach an, die Überprüfung öffentlicher Gehwege in Sachen Barrierefreiheit sowie das Aufstellen einer Packstation und eines Briefmarkenautomaten. Die SPD thematisiert Schwachpunkte der Postfiliale in Grünwettersbach und bittet die Verwaltung in Gesprächen mit Verantwortlichen darauf hinzuwirken, dass ausreichend Personal bereit steht.

Das Gemeindezentrum Stupferich in der Werrenstraße 16 ist Tagungsstätte für den Ortschaftsrat, der dort am Mittwoch, 20. Mai, um 19 Uhr zusammen kommt. Zunächst geht es unter Leitung von Alfons Gartner um die Beschlussfassung der Einbahnstraßenregelung Orts-/Werrenstraße und den Sachstandsbericht der Wirtschaftsförderung zum Einkaufsmarkt im Gewann Am Ettlinger Weg. Die CDU beantragt die Einrichtung eines Elternhalts in der Werrenstraße sowie die Erneuerung der Holzbalken des Feldwegkreuzes am Eichwaldweg.