Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

9. September 2019

Ullrich Eidenmüller feiert 70. Geburtstag

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup gratuliert langjährigem Bürgermeister

Zu seinem 70. Geburtstag am 11. September gratuliert Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup dem früheren Umwelt-, Gesundheits- und Kulturdezernenten Ullrich Eidenmüller persönlich wie auch im Namen der Stadt Karlsruhe und ihres Gemeinderats sehr herzlich.

"Obwohl Sie nie ein 'Mann der Verwaltung' werden wollten, führte Sie ihr beruflicher Werdegang ins Karlsruher Rathaus - jedoch nicht auf direktem Weg", blickt Mentrup auf die kommunalpolitische Karriere des Jubilars zurück. Die begann 1980 mit der Wahl des Juristen in den Karlsruher Gemeinderat. Bereits vier Jahre später wechselte der FDP-Politiker ins Bürgermeisteramt. Es sollten 24 Jahre als Dezernent für Gesundheit, Umwelt, Abfallwirtschaft und später für Kultur und das Bauwesen folgen.

"Sie sensibilisierten für die Müllproblematik und motivierten ihre Mitmenschen zu mehr Umweltschutz. Sie ergriffen Maßnahmen zur Schonung der Umwelt und feierten 'Feste ohne Reste', bei denen auf Einweggeschirr verzichtet wurde", hebt der OB "Themen, die aktueller nicht sein könnten" hervor, die Eidenmüller bereits vor 30 Jahren angesprochen habe. "In den von Ihnen betreuten Ressorts trafen Sie wegweisende Entscheidungen und können heute auf eine beachtliche Erfolgsbilanz zurückblicken", heißt es in dem Glückwunschschreiben weiter.

Als Beispiele führt Mentrup die Umwandlung des Städtischen Klinikums in eine gemeinnützige GmbH, die Entwicklung eines integrierten Abfallwirtschaftskonzepts und die Schaffung einer eigenen Umweltverwaltung an. Auch mit seinem Einsatz bei der Bewerbung Karlsruhes als "Europäische Kulturhauptstadt 2010" habe sich Eidenmüller bleibende Verdienste erworben. Als erster Vorsitzender des Karlsruher Fördervereins "FORUM RECHT" leiste er aktuell einen wertvollen Beitrag dazu, den Rechtsstaat für die Bevölkerung erlebbar zu machen.