Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

29. Mai 2019

Vier Ortschaftsräte halten Sitzungen ab

 

Gremien tagen in Wettersbach, Wolfartsweier, Stupferich und Grötzingen

Die Ortschaftsräte in Wettersbach, Wolfartsweier, Stupferich und Grötzingen treffen sich in der kommenden Woche zu öffentlichen Sitzungen.

Mit einer Bürgersprechstunde beginnt die von Ortsvorsteher Rainer Frank geleitete Zusammenkunft in Wettersbach am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Grünwettersbach. Weiter geht es mit aktuellen Informationen zum Sanierungsgebiet Grünwettersbach sowie Anträgen der SPD-OR-Fraktion zur Einrichtung von Car-Sharing-Plätze sowie der CDU/FW-OR-Fraktion zum Breitbandausbau in den Gewerbegebieten "Winterrot" und "Zur Seeplatte".

Auch in Wolfartsweier ist an diesem Tag um 19 Uhr Sitzungszeit in der dortigen Begegnungsstätte. Den Vorsitz hat Anton Huber. Mit Anfragen zum Wohnbaugebiet "Oberer Säuterich" (Verkehrsanbindung; Freizeiteinrichtungen), zu gefährlichen Rückstaus im Einfahrtsbereich der Tankstelle an der Kreuzung B3 und Killisfeldstraße, zum Lärmaktionsplan und zu Ladesäulen für E-Fahrzeuge steuert die die SPD-Ortschaftsratsfraktion vier Anfragen zur Tagesordnung bei. Eine weitere kommt von FDP-Ortschaftsrat Dr. Rolf Dingler zu Quietschgeräuschen der Straßenbahn in der Wendeschleife Wolfartsweier-Nord.

Der Ortschaftrat Stupferich tagt am Mittwoch, 5. Juni, um 19 Uhr im Sitzungssaal des dortigen Rathauses unter der Leitung von Alfons Gartner und lässt sich zu Beginn der Sitzung über die Neugestaltung des Schulhofs sowie den Bebauungsplanentwurf "Kleintierzuchtanlage Windelbachstraße" informieren. Die CDU-OR-Fraktion beantragt, auf öffentlichen Flächen Blumenwiesen und Blühstreifen anzulegen und bittet zu prüfen, ob Räume im Gemeindezentrum für privaten Englischunterricht genutzt werden könnten. Die FWV-OR-Fraktion regt im Zusammenhang mit dem Karlsruher Naturkompass an, die an den Wanderpfad Stupferich angrenzenden städtischen Liegenschaften aufzunehmen.

Fragen von Einwohnerinnen und Einwohnern stehen auch beim Treffen des Ortschaftsrats Grötzingen unter der Leitung von Karen Eßrich ganz oben auf der Tagesordnung, gefolgt von Informationen zur Kulturmeile. Weiter geht es in der parallel zu Stupferich stattfindenden Sitzung in der Begegnungsstätte mit dem interfraktionellen Wunsch nach einem Energie-Quartierkonzept für Grötzingen sowie Klimaschutzmaßnahmen bei städtischen Gebäuden. Anträge der CDU beschäftigen sich mit der Pflege der Wege um Grötzingen, dem Sachstand der Bebauungsplanänderung "Junge Hälden" sowie den Eigentumsverhältnissen der Wege im Speitel. Die SPD will den Augustaraum in der Begegnungsstätte vor Sonneneinstrahlung geschützt wissen. Mit Bekanntgaben nichtöffentlicher Beschlüsse, Bauanträgen sowie Mitteilungen der Verwaltung endet die Sitzung.