Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

20. April 2011

Neue Bäume verbessern Klima

Gartenbauamt pflanzte im Stadtgebiet 733 Exemplare

Insgesamt 733 Bäume hat das Gartenbauamt in der vergangenen Pflanzperiode im Stadtgebiet gepflanzt. Der größere Teil der Pflanzungen erfolgte im letzten Herbst mit insgesamt 550 Exemplaren. In diesem Frühjahr wurden noch einmal 183 Bäume gesetzt. Das Gartenbauamt bevorzugt Pflanzungen im Herbst, da diese Jahreszeit die besseren Voraussetzungen für ein gutes Anwachsen und Gedeihen bietet. Insbesondere die optimale Feuchtigkeitsversorgung im Winter kommt dem Jungbäumen zu gute.

Etwas mehr als die Hälfte der Bäume pflanzten die Gärtnerinnen und Gärtner im Zusammenhang mit Neubaumaßnahmen. Die andere Hälfte ersetzt Schadbäume, die aus Sicherheitsgründen gefällt werden mussten. Hauptbaumart bei den Neupflanzungen ist der Ahorn mit 152 Exemplaren, gefolgt von Kirschen mit 108 Stück in unterschiedlichen Sorten. Die Linde steht mit 99 Exemplaren an dritter Stelle der Statistik.

Die umfangreichsten Pflanzmaßnahmen Karlsruhes fanden im Konversionsgebiet im Stadtteil Knielingen statt. 24 Platanen stehen dort nun entlang der Egon-Eiermann-Allee und bilden zukünftig einen grünen Straßenraum. Darüber hinaus wurden 14 Vogelkirschen, 11 Linden sowie 12 Italienische Erlen gepflanzt. Ein Hain aus Zierkirschen wurde im Ostauepark anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Deutsch-japanischen Freundschaftsvertrages am 12. November angelegt und feierlich eingeweiht. Die Mühlburger Bürgerinnen und Bürger wünschten sich bei der Stadtteilsanierung eine Aufwertung und Neugestaltung des Lindenplatzes. Im Rahmen dieses Umbaus ersetzten die Gärtnerinnen und Gärtner die vorhandenen, sehr schlecht entwickelten Bäume durch 17 Neupflanzungen, die dem Lindenplatz bald ein schönes Blätterdach verleihen. In der Herrenalber Straße haben die Fachleute erneut Lücken im Ahornbestand ergänzt, nachdem dort zehn kranke und geschädigte Bäume entfernt werden mussten.

Damit die Neupflanzungen gut gedeihen, müssen die Gehölze nun intensiv gewässert werden. Nur so können die Jungbäume die trockenen Wetterlagen gut überstehen und sich einmal zu stattlichen Bäumen entwickeln, um dann Stadtbild und Stadtklima zu verbessern.