Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

19. Juni 2018

Ballspielsymposium in Karlsruhe

 

Anmeldungen für den 28. und 29. September jetzt möglich

Der Verein Ballspielsymposium Karlsruhe, ein Zusammenschluss der elf baden-württembergischen Fachverbände im Basketball, Fußball, Handball, Volleyball und Rugby, veranstaltet mit Unterstützung der Stadt Karlsruhe am Freitag, 28., und Samstag, 29. September, am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) das achte Ballspielsymposium mit dem Thema "Ballsport hat Zukunft!".

Im ersten Hauptvortrag "Zur Situation der ballsportorientierten Sportvereine in Baden-Württemberg – Herausforderungen und Lösungsansätze" beschäftigt sich Professor Dr. Christoph Breuer von der Deutschen Sporthochschule Köln mit den Problemen und Unterschieden der Sportvereine im Personal-, Sportstätten- und Finanzbereich. Zweiter Referent ist Professor Dr. Ansgar Thiel von der Eberhard Karls Universität Tübingen. Er geht auf die hochgradig individualisierten, verinselten und mediatisierten Lebenswelten Heranwachsender und den Folgen der gesellschaftlichen Veränderungen für den Sport ein.

Zusätzlich werden 24 Workshops und Best Practice-Vorstellungen zu Themen rund um den Sport angeboten. In einer abschließenden Talkrunde geht es um Fragen der Nachwuchssichtung, Talentförderung im Verein und in der Schule sowie die für die Ballspiele relevanten Veränderungen im deutschen Leistungssport. Auf dem Podium mit dabei sind Beachvolleyball-Bundestrainer Jörg Ahmann, DOSB-Leistungssportreferent Jürgen Barth, Michael Schreiner vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann.

Das Symposium richtet sich an Führungskräfte in Sportvereinen und Sportverbänden, aber auch an Übungsleiterinnen und Übungsleiter oder Trainerinnen und Trainer sowie Lehrkräfte an Schulen.

Informationen und Anmeldemöglichkeiten bietet die Internetseite www.ballspiel-symposium.de.