Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

17. April 2012

Betriebe sparen mit Umweltschutz

 

Förderprogramm ECOfit geht in die dritte Runde

Geld sparen und gleichzeitig etwas fürs Klima und den Umweltschutz tun, das ist das Ziel des städtischen Kooperationsprojekts ECOfit. Das vom Land Baden-Württemberg geförderte Pogramm ermöglicht Unternehmen einen praxisorientierten Einstieg in das betriebliche Umweltmanagement. Dazu gehört insbesondere das Aufdecken von Kosteneinsparpotenzialen im Energie- und Abfallbereich. Das branchenübergreifend angelegte Programm eignet sich gleichermaßen für Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbetriebe.

An den bisherigen zwei ECOfit-Projekten beteiligten sich dreizehn Unternehmen aus Karlsruhe, darunter die Deutsche Homöopathie-Union, die L-Bank, die Heinrich Heine GmbH und das Kunststoffwerk Kutterer. Welche Einsparungen möglich sind, zeigt die Bilanz der ersten Runde: Sechs Unternehmen konnten ihre Kosten um rund 150.000 Euro pro Jahr senken.

Der Auftakt zur dritten Projektrunde ist für die zweite Jahreshälfte 2012 geplant. Die inhaltliche und organisatorische Umsetzung von "ECOfit Karlsruhe 2012/2013" übernimmt wiederum die Gesellschaft für Arbeitssicherheits-, Qualitäts- und Umweltmanagement (Arqum). Als weitere Partner sind die IHK Karlsruhe und die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur KEK eingebunden. Interessierte Betriebe können sich an den Umwelt- und Arbeitsschutz unter Telefon 0721/133-3104 wenden. Weitere Informationen zum Projekt ECOfit sind im Netz unter www.karlsruhe.de zu finden.