Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

17. Januar 2011

Das Internationale Jahr der Wälder hat begonnen

 

Zum Internationalen Jahr der Wälder haben die Vereinten Nationen das Jahr 2011 erklärt. Sie wollen so die besondere Verantwortung der Menschen für die Wälder als faszinierenden Lebensraum und lebendigen Wirtschaftszweig ins Blickfeld heben.

Deutschland beteiligt sich unter dem Motto "Entdecken Sie unser Waldkulturerbe" unter der bundesweiten Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff sowie im Land von Ministerpräsident Stefan Mappus.

Das weltweite Logo, das für die unterschiedlichsten Regionen, Klimazonen und Kulturkreise gilt, symbolisiert einen Baum. Seine Krone weist mit zwölf Bildelementen auf die zentralen Leistungen des Waldes. Der Mensch in der Mitte steht für seine Verpflichtung, die Wälder zu erhalten. "Auch wir in Karlsruhe beteiligen uns mit verschiedenen Aktionen an der Waldkampagne", sagt Forstdezernentin Margret Mergen: "26 Prozent unserer Stadtfläche oder 4 620 Hektar sind mit Wald bedeckt. Damit leistet der Wald einen unverzichtbaren Beitrag für die Lebensqualität in unserer Stadt. Die nachhaltige Bewirtschaftung des Waldes und die Verwendung von Holz leisten einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Unsere Forstleute und die Waldpädagogik laden alle Karlsruherinnen und Karlsruher ein, unser Waldkulturerbe vor der Haustür zu entdecken. " So steht der Tag der offenen Tür im Waldklassenzimmer am 22. Mai unter dem Motto "Wälder der Welt" und gibt es als Höhepunkt am 17. Juli im Stadtwald Rissnert den großen Walderlebnistag "stadtnah Wald erleben".

Eine bundes- und landesweite Kampagne, deren Texte stets mit "Ohne ihn..." beginnen, weist auf das Waldjahr hin. Zudem liegt ein Faltblatt über die Karlsruher Wälder in den Rathäusern und Ortsverwaltungen aus. Weitere Informationen sind unter www.wald2011.de im Internet zu finden.