Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

15. April 2011

Faszinierendes Naturschauspiel

 

Karlsruher Waldpädagogik bietet Einblick in Lebenszyklus des Maikäfers

Zwei Exkursionen zum Thema "Maikäfer" bietet die Waldpädagogik Karlsruhe im Rahmen des Internationalen Jahres der Wälder an. Aufgrund der milden Witterung schwärmen die geschlüpften Tiere dieses Jahr früher aus als erwartet. Darum werden die Veranstaltungen von Freitag, 6. Mai, auf Gründonnerstag, 21. April, vorverlegt.

Bei einem Ausflug in den Hardtwald informiert Waldpädagoge Andreas Ott über die Biologie dieser Tiere und erklärt das faszinierende Naturschauspiel der schwärmenden Maikäfer. Nicht fehlen darf bei dieser Führung für Erwachsene der Lebenszyklus dieses ungewöhnlichen Insektes. Der Käfer verbringt als Engerling durchschnittlich vier Jahre in seiner Kinderstube unter der Erde. Ott, der bereits umfangreiche Untersuchungen zu diesen Insekten durchgeführt hat, erläutert dabei auch die Auswirkungen einer Maikäfer-Massenvermehrung auf das Ökosystem Wald.

Kindgerecht und spielerisch erklärt bei einer gleichzeitig stattfindenden Familienführung Revierförster Martin Kurz das auffällige Käferschwärmen. Zu Beginn seines Waldspaziergangs dürfen die Kinder eine Kleinigkeit basteln.

Die kostenlosen Exkursionen starten um 19 Uhr am Waldklassenzimmer im Hardtwald. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Wegbeschreibung gibt es im Internet unter www.waldpaedagogik-karlsruhe.de.