Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

13. November 2018

Gewässerschau am Erlen- und Oberholzgraben

Treffpunkt Gewässerschau am Erlen- und am Oberholzgraben

Treffpunkt Gewässerschau am Erlen- und am Oberholzgraben

Details und Download

 

Interessierte können sich der Begehung am 21. November anschließen

Das städtische Tiefbauamt schaut sich derzeit seine Gewässer genauer an. Nach dem Dürrbach und Eisenhafengrundgraben am 14. November sind eine Woche später der Erlen- und Oberholzgraben an der Reihe. Wer sich der Begehung im Rahmen der Gewässerschau anschließen möchte, sollte sich für Mittwoch, 21. November, als Treffpunkt um 9 Uhr die St.-Florian-Straße in Karlsruhe Bulach vormerken. Die Begehung des Tiefbauamts zusammen mit weiteren Fachleuten aus anderen Ämtern endet gegen 14 Uhr in der Straße In den Brüchleswiesen/Lohwiesenweg.

Als Trägerin der Unterhaltungslast besichtigt die Stadt den Erlen- und Oberholzgraben einschließlich der Ufer sowie des für den Hochwasserschutz und die ökologische Funktion notwendigen Umfelds in regelmäßigen Abständen. Bei der Gewässerschau achten die Fachleute auf Gefahrenquellen, die Hochwasserrisiken für Anwohner oder den Unterliegern darstellen. Dies können etwa Holzstapel oder andere Ablagerungen sein. Durch die Gewässerschau sollen zudem Beeinträchtigungen der ökologischen Funktionen des Gewässers beseitigt werden.

Das Tiefbauamt weist darauf hin, dass es im Rahmen der Gewässerschau auch Privatgrundstücke betreten muss. Die Berechtigung hierfür leitet sich aus dem Wasserhaushaltsgesetz ab. Bei Rückfragen können sie sich an das Tiefbauamt, Frank Lamm, Telefon 0721/133-6690, wenden.