Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

10. Januar 2012

Kommt TCM-Weltkongress nach Karlsruhe?

Gastgeschenk aus Peking

Gastgeschenk aus Peking

Details und Download

 

Karlsruher Experte überbringt Gastgeschenk aus Peking

Der Karlsruher Sportwissenschaftler, Physiotherapeut und Masseur Dr. Thomas Meyer ist Mitglied einer Expertenkommission des Weltverbandes der Gesellschaften für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Diese in Peking ansässige und eng mit der chinesischen Regierung verwobene Organisation ist bestrebt, TCM auf wissenschaftlicher Basis auch außerhalb des Reiches der Mitte weiter zu etablieren. Meyer hat dazu eine Diagnostikmethode auf Basis der Massage entwickelt. Diese hat er kürzlich bei einem wissenschaftlichen Kongress in Peking vor rund 300 TCM-Experten als einziger Vortragender aus Deutschland vorgestellt. Dabei hat er ein Gastgeschenk der Stadt Karlsruhe überreicht und am Montag, 9. Januar, Gesundheitsdezernent Klaus Stapf die Gegengabe überbracht.

Meyer entwickelte beim Besuch im Rathaus seine Idee, in absehbarer Zukunft einen Weltkongress des Dachverbandes in Karlsruhe abzuhalten und westlichen Medizinern die Gelegenheit zu bieten, sich noch besser als ohnehin jetzt schon in traditioneller chinesischer Medizin weiterbilden zu können. Stapf zeigte sich offen dafür und sagte zu, etwa Kontakte zum Städtischen Klinikum und der Karlsruher Messe- und Kongressgesellschaft vermitteln zu können.