Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

1. März 2021

Online-Vorträge zum Klimaschutz

Ein Kolibri auf dem Aufforstungsgelände in Ecuador

Ein Kolibri auf dem Aufforstungsgelände in Ecuador

Details und Download

 

Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) startet Veranstaltungsreihe

Die neue Veranstaltungsreihe des Karlsruher Klimafonds der KEK startet am Donnerstag, 4. März, mit dem Thema "C02-Kompensation – sinnvoller Beitrag zum Klimaschutz oder moderne Form des Ablasshandels?". In seinem Online-Vortrag erläutert KEK-Geschäftsführer Dirk Vogeley, was hinter dem Modell der CO2-Kompensation steckt und welche Kriterien erfüllt sein müssen.

Im zweiten Teil der Reihe am darauffolgenden Donnerstag (11. März)  stellen Vogeley und Dr. Clemens Becker, stellvertretender Zoo-Chef und Artenschutzkurator, unter dem Titel "Welchen Beitrag leisten Aufforstungsprojekte für den Klima- und Artenschutz?" ihr gemeinsames Engagement am Westhang der Anden in Ecuador vor.

Die Veranstaltungen finden jeweils von 18 bis 19.30 Uhr online statt und sind kostenfrei. Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung. Anmeldung und weitere Informationen unter www.karlsruher-klimafonds.de.

 

Der Karlsruher Klimafonds ist der erste kommunale Klimaschutzfonds in Deutschland. Mit seinen lokalen und internationalen Projekten bietet er Karlsruher Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Unternehmen und Institutionen die Möglichkeit, unvermeidbare CO2-Emissionen zu kompensieren. Mit der Betreuung des zertifizierten Fonds ist die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur KEK betraut. Weitere Informationen unter www.karlsruher-klimafonds.de.