Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

1. Juli 2019

Offene Pforte: Private Paradiese erleben

 

Drei Gärten vom 6. bis 12. Juli geöffnet

Drei Gärten sind von Samstag, 6. Juli, bis Freitag, 12. Juli, bei der "Offene Pforte" zu besichtigen.

Der Garten Buntestraße 4 (Oststadt), geöffnet von 14 bis 18 Uhr, gehört zu einer Wohnanlage, die der Mieter- und Bauverein Mitte des vorigen Jahrhunderts unter dem Motto "soziales Bauen – gesundes Wohnen" auf einem ehemaligen Exerzierplatz errichtete. Dem damaligen Zeitgeist entsprechend, wurde jeder Wohnung eine Gartenparzelle zugeordnet, die individuell angelegt, genutzt und gepflegt werden musste. Die Mauern des ehemaligen Exerzierplatzes begrenzten die Gärten und sind heute zu großen Teilen noch erhalten. Obwohl die Parzellenzuordnung weitgehend aufgehoben ist, blieb die Struktur deutlich erkennbar bestehen. Eine ganz besondere Individualität und somit Differenziertheit prägt nun die gesamte Anlage. Da wurden bereits auf einer Parzelle eine Herberge für Eidechsen gebaut, auf einer anderen Tomaten in üppiger Pracht für die Hausgemeinschaft kultiviert. Selbst der musischen und handwerklichen Entfaltung ist Raum gewidmet.

In der Dreikönigstraße 22 (Knielingen), zu besuchen von 14 bis 17 Uhr, wird der rund 210 Quadratmeter große Innenhof, zwischen Scheune und Wohnhaus gelegen, durch das Ambiente der Gebäude, die Fassadenbegrünungen und eine Vielzahl von Töpfen mit Kübelpflanzen, Kräutern und Sommerblumen geprägt. Der offene Charakter lädt zu Begegnungen ein, was durch viele Sitzgelegenheiten unterstützt wird. Im Herbst bilden die Weinreben ein Dach, deren Trauben ebenso verkostet werden können wie der selbstgepresste Apfelsaft. Zwischenzeitlich wurde der Garten noch erheblich vergrößert und die ehemalige Scheune verbindet die Gartenteile.  

In der Oststadt öffnet am Freitag, 12. Juli, der Ökologische Lerngarten der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe seine Tore. Zugang besteht vom Waldparkplatz des KIT, Adenauerring 20. Der Garteneingang befindet sich auf der Nordseite an der Einfahrt zum Parkplatz. Rund 9.000 Quadratmeter Fläche warten dann auf Besucherinnen und Besucher mit Stadtnatur, Nutzgarten, Biotopen und Pflanzenvielfalt.