Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

14. November 2017

Städtische Gewässerschau an der Pfinz

 

Hochwasser- und Umweltschutz als Leitziele / Bürgerschaft kann teilnehmen

Das städtische Tiefbauamt führt am Mittwoch, 22. November, gemeinsam mit Fachleuten anderer Ämter eine Gewässerschau entlang der Pfinz durch. Von 9 bis etwa 12 Uhr ist der Abschnitt vom Grötzinger Hühnerlochwehr bis zur Brücke Am Storrenacker in Hagsfeld vorgesehen. Zwischen etwa 13 und 16 Uhr geht es von dort bis zur Gemarkungsgrenze weiter. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen teilzunehmen.

Das Landes-Wassergesetz verpflichtet die Träger der Unterhaltungslast, in diesem Fall die Stadt Karlsruhe, zu einer regelmäßigen Überprüfung der im Verantwortungsgebiet liegenden Gewässer. Die Besichtigung umfasst die Ufer und das für den Hochwasserschutz sowie mit seiner ökologischen Funktion notwendige Umfeld. Ziel und Zweck ist es, Probleme oder Gefahren festzustellen und deren Beseitigung einzuleiten. Gefahrenquellen können unter anderem Ablagerungen wie Komposthaufen oder Holzstapel sowie die Lagerung wassergefährdender Stoffe sein. Die Schau trägt auch zur Verringerung und Vermeidung von Hochwasserrisiken für die Anwohner der Pfinz in Karlsruhe und die Unterlieger bei. Zugleich sollen ökologische Beeinträchtigungen beseitigt werden.

Zur ordnungsgemäßen Durchführung der Gewässerschau kann es notwendig sein, Privatgrundstücke und Anlagen zu betreten. Die Stadt ist dazu per Gesetz berechtigt und bittet um Verständnis. Rückfragen beantwortet das Tiefbauamt unter Telefon 0721/133-6690.