Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

17. September 2019

Vortrag im Lesecafé: "Demenz – Und nun?"

Vortrag "Demenz - was nun?"

Vortrag "Demenz - was nun?"

Details und Download

 

Veranstaltungsreihe hat Welt-Alzheimertag im Fokus

Weltweit wird am 21. September auf Demenz sowie die Situation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen aufmerksam gemacht. Dieses Jahr unter dem Motto "Einander offen begegnen": Menschen mit Demenz sollen erleben, dass sie trotz ihrer Erkrankung akzeptiert werden, dazugehören und teilhaben dürfen. Auch in Karlsruhe können sich Interessierte zum Welt-Alzheimertag beim Vortrag "Demenz – Und nun?" informieren.

Dieser findet im Rahmen der von Stadtbibliothek, Seniorenbüro und Pflegestützpunkt der Stadt Karlsruhe organisierten Veranstaltungsreihe "Gut informiert und aktiv leben…" am Donnerstag, 26. September, um 19.30 Uhr statt. Der Eintritt ins Lesecafé der Stadtbibliothek in der Ständehausstraße 2 ist frei. An dem Informations- und Austauschabend spricht Uschi Wihr vom Demenzzentrum Trier aus der Praxis über die Krankheit, die Bedürfnisse der Erkrankten, die Unterstützung von und die hilfreiche Begegnung mit Menschen mit Demenz.

In Karlsruhe sind ungefähr 5.600 Menschen über 65 Jahren an Demenz erkrankt, die meisten von ihnen leiden an der Alzheimer-Erkrankung. Demenzen im mittleren Lebensalter sind vergleichsweise selten, das Krankheitsrisiko steigt mit zunehmendem Alter stark an. Grundsätzlich ist es wichtig, sich frühzeitig über die Erkrankung sowie mögliche Hilfen und Unterstützung zu informieren. Eine erste Anlaufstelle sind das Seniorenbüro und der Pflegestützpunkt der Stadt Karlsruhe, telefonisch unter 0721/133-5513 oder im Internet-Seniorenwegweiser unter www.karlsruhe.de/senioren.