Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

21. April 2017

Aktionen zum Weltpinguintag im Zoo Karlsruhe

Zum Weltpinguintag bietet der Zoo Aktionen

Zum Weltpinguintag bietet der Zoo Aktionen

Details und Download

Humboldtpinguine im Zoo Karlsruhe

Humboldtpinguine im Zoo Karlsruhe

Details und Download

 

Spezielle Führungen und kommentierte Fütterungen

Der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe beteiligt sich mit speziellen Führungen und kommentierten Fütterungen am Weltpinguintag am kommenden Dienstag, 25. April. Dieser Tag ist nicht zufällig festgelegt, sondern richtet sich nach der Wanderung der Adeliepinguine in der Antarktis. Das Datum markiert die Rückkehr der Kolonien an Land. Über Jahre hinweg wurde die Rückkehr der Tiere von Wissenschaftlern in einer Forschungsstation beobachtet. Der Pinguin-Tag soll die Aufmerksamkeit auf alle Arten lenken. Er wird von vielen Naturschutzorganisationen und Zoos unterstützt und mit Aktionen begangen. Dabei soll neben der Einzigartigkeit der Tiere vor allem auf deren Gefährdungssituation aufmerksam gemacht werden.

Im Fokus stehen die Humboldtpinguine

Im Zoo Karlsruhe werden um 14.30 Uhr und 16 Uhr jeweils spezielle Führungen angeboten. Um 15.30 Uhr gibt es eine kommentierte Fütterung bei den Pinguinen. Im Fokus stehen dabei vor allem die Humboldtpinguine. In ihrer ursprünglichen Heimat in Nordchile sollen zwei große Industriehäfen gebaut werden und bedrohen viele Arten und die einzigartige Natur in der Region.

Protest regt sich nicht nur in der Bevölkerung vor Ort, sondern auch in Deutschland. Das Projekt "Sphenisco – Schutz des Humboldt-Pinguins" aus Landau setzt sich mit der Unterstützung zahlreicher Zoos seit Jahren für den Schutz der Population in Chile ein. Auch der Zoo Karlsruhe ist Mitglied bei Sphenisco und unterstützt deren Bemühungen zur Errichtung einer Meeresschutzzone in der Region La Higuera-Isla Chanaral in Nordchile. Diese soll langfristig die 16.000 Brutpaare in der Region sowie zahlreiche andere Tier- und Pflanzenarten schützen und für die Bevölkerung den Reichtum dieser Region bewahren.

Für die Führungen sowie die kommentierte Fütterung ist keine Voranmeldung notwendig. Die Veranstaltungen sind für Besucherinnen und Besucher des Zoologischen Stadtgartens Karlsruhe kostenfrei. Spenden für das Projekt Sphenisco sind jedoch willkommen. Weitere Informationen zu Sphenisco gibt es unter www.sphenisco.org.