Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

16. Mai 2011

Löwen-Mann "Menelaos" ist tot

Das 21 Jahre alte Tier wollte keine Nahrung mehr aufnehmen

Der Löwen-Mann "Menelaos"" aus dem Raubtierhaus des Zoos musste am heutigen Dienstag eingeschläfert werden. Das Tier war schon seit längerem wegen einer Einschränkung der Nierenfunktion medikamentös behandelt worden. In letzter Zeit zeigte er zusätzlich altersbedingte Bewegungseinschränkungen und nahm keine Nahrung mehr zu sich. Er lebte über fünf Jahre lang im Karlsruher Zoo und wurde 21 Jahre alt.

"Menelaos" war zusammen mit Partnerin "Twiggy"" im Januar 2006 vom Serengeti Park Hodenhagen eingetroffen. Dort waren beide aus tierschützerischen und genetischen Gründen aus der dortigen Löwengruppe herausgenommen worden und mussten aus Platzmangel abgegeben werden. Nach dem Tod von "Twiggy" kam 2009 aus dem Loro Parque Teneriffa die heute 13-jährige Löwin "Safo" nach Karlsruhe. Sie war als potentielle Partnerin für "Menelaos" gedacht, beide Tiere harmonierten aber nie richtig miteinander.