Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

9. Februar 2012

Schlittschuhlaufen auf dem Stadtgartensee

Gartenbauamt gibt Fläche ab Freitag, 10. Februar, frei

Der Dauerfrost macht es möglich: Bereits vor einigen Tagen hat das städtische Gartenbauamt große Teile des Ruderbootsees in der Günther-Klotz-Anlage für das Eislaufen freigegeben. Das Eis war auf eine ausreichende dicke Schicht angewachsen. Kritische Bereiche, die nicht betreten werden dürfen, hat das Gartenbauamt abgesperrt. Für den optimalen Kufen-Genuss fegt das Gartenbauamt die Eisfläche täglich.

Auch auf dem nördlichen Teil des Sees im Zoologischen Stadtgarten dürfen Schlittschuhläufer nun ihre Runden drehen: ab Freitag, 10. Februar. Die Kasse Süd am Hauptbahnhof hat von 9 bis 17 Uhr geöffnet, die Kasse Nord am Festplatz von 10 bis 17 Uhr und die Kasse Ost an der Ettlinger Straße von 11 bis 17 Uhr. Die Eisfläche darf bis 18 Uhr befahren werden. Auch auf dem Stadtgartensee hat das Gartenbauamt kritische Bereiche gesperrt und sorgt mit Besen dafür, dass die Eisfläche glatt bleibt.